Räuber kommt kurz vor 22 Uhr

Kassiererin mit Schusswaffe bedroht

Offenbach - Er warf einen beigefarbenen Beutel auf das Förderband und bedrohte die Kassiererin mit einer Schusswaffe. Das geschah am Montagabend, kurz vor 22 Uhr,  in einem Einkaufsmarkt an der Bürgeler Straße.

Wie die Polizei berichtet, war der Unbekannte höchstens 30 Jahre alt und maskiert mit einer dunklen Mütze und beigefarbenem Schal.

Nachdem die Angestellte die Beute in den Stoffbeutel gepackt hatte, ging der etwa 1,70 Meter große Täter zum Ausgang, schnappte sich im Schleusenbereich noch fünf Dosen eines Energydrinks und flüchtete in Richtung Hans-Böckler-Siedlung. Der Räuber trug eine graue Jacke sowie eine Sporthose und dunkle Schuhe. Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung unter der Rufnummer 069 8098-1234.

Ob ein Zusammenhang zwischen dem Überfall in Offenbach und einer Raubserie auf Supermärkte in Obertshausen besteht, kann die Polizei derzeit noch nicht sagen. „Ausschließen können wir es nicht, aber auch nicht bestätigen. Da halten wir uns lieber zurück bis wir genügend Beweise haben, die dafür oder eben dagegen sprechen“, lautet der Kommentar aus der polizeilichen Pressestelle dazu.

kat

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare