Tausende Autofahrer steckten fest

Unfall auf der A661: Kleinlaster-Fahrer in Lebensgefahr

+
Bild von der Unfallstelle auf der A661. Weitere Motive in der Galerie.

Offenbach - Auf der A661 ist es gestern Abend zwischen der Ausfahrt Taunusring und dem Offenbacher Kreuz zu einem schweren Unfall gekommen. Dabei wurden mehrere Menschen verletzt. Die Autobahn musste komplett gesperrt werden.

Lebensgefährliche Verletzungen erlitt ein 54-jähriger Fahrer eines Kleinlasters bei einem Unfall, durch den gestern der Verkehr rund um die A661 in Höhe Offenbach und auf praktisch allen Ausweichstrecken völlig zusammengebrochen ist. Tausende Autofahrer steckten fest. Der Unfall geschah um 17.40 Uhr auf der Spur in Richtung Egelsbach in Höhe des Parkplatzes Buchrain. Der Kleinlaster war am Ende eines Staus auf einen Kieslaster geprallt. Ein dritter Sattelschlepper mit einem Mann aus Dieburg hinter dem Steuer konnte ebenfalls nicht mehr bremsen und prallte auf den Kleinlaster. In zwei Lkw wurden Personen eingeklemmt, sie mussten von der Feuerwehr mit technischem Gerät befreit werden. 

Insgesamt vier Personen wurden verletzt. Es folgte die Vollsperrung der Autobahn. Die Kolonnen stauten sich über zwölf Kilometer bis Nieder-Eschbach, auf der anderen Seite stockte der Verkehr auf sieben Kilometern zwischen Offenbacher Kreuz und Frankfurt. Erst gegen 19 Uhr war die Unfallstelle auf einer Spur wieder passierbar. Erst gegen Mitternacht war die Unfallstelle komplett geräumt. Über den Sachschaden ist derzeit noch nichts bekannt.

Unfall mit drei Lkw: A661 voll gesperrt

dr/dani

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare