Ins Schleudern geraten

Unfall am Kaiserleikreisel blockiert Berufsverkehr

Offenbach (dr) - Ein Unfall sorgte heute Morgen für erhebliche Verkehrsbehinderungen rund um den Kaiserleikreisel. Zwei Fahrzeuge blockierten die innere Fahrspur.

Kurz vor 8 Uhr war ein 45-Jähriger mit seinem Auto von der Strahlenbergerstraße aus kommend auf der inneren Spur des Kaiserleikreisels unterwegs. Ein 58 Jahre alter Fahrer kam von der Bundesautobahn 661 aus Richtung Egelsbach. Offenbar ohne ausreichend auf den Verkehr zu achten, fuhr er in den Kreisel ein. Der nahende Wagen des 45-jährigen Mannes prallte in die hintere linke Seite und geriet daraufhin ins Schleudern.

Wie die Polizei berichtet, wurde der 58-Jährige Unfallveruracher durch den Zusammenstoß leicht verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Beide Wagen waren nicht mehr fahrbereit, blockierten die innere Fahrspur des Kreisels und mussten von Abschleppdiensten geborgen werden. Die Feuerwehr war ebenfalls vor Ort, da Flüssigkeiten auf die Fahrbahn ausgelaufen waren.

Der Schaden wird auf rund 10.000 Euro geschätzt. Durch die einspurige Verkehrsführung stockte der morgendliche Berufsverkehr auf allen Zufahrtsstraßen zum Kaiserleikreisel erheblich. Zeugen zu dem Unfall melden sich bitte auf der Rufnummer 069/8098-5200 bei der Polizei.

Rubriklistenbild: © El Cheikh

Kommentare