Hoher Sachschaden

Schwerer Unfall: Autos krachen zusammen - Mehrere Menschen verletzt

Sprendlinger landstraße bert brecht straße unfallort
+
Die Ecke Sprendlinger Landstraße / Bert Brecht-Straße in Offenbach: Hier hat es geknallt.

Bei einem Unfall in Offenbach kollidiert ein Audi mit einem BMW. Mehre Personen werden verletzt, auch ein Kleinkind saß in einem der Autos.

  • In Offenbach kollidierten bei einem Unfall ein Audi und ein BMW.
  • Dabei wurden mehrere Personen leicht verletzt.
  • Mit am Bord des Audi war auch ein erst einjähriges Kind.

Offenbach - Die Feuerwehr und Rettungsdienste in Offenbach mussten mit einem größeren Aufgebot ausrücken, weil es an der Ecke Sprendlinger Landstraße / Bert-Brecht-Straße am Freitagabend (18.09.2020) gekracht hat. Grund dafür waren zwei junge Verkehrsteilnehmer, ein übersehenes Verkehrsschild und einiges an zerstörtem Blech.

Wie ein Sprecher des Polizeipräsidiums Südosthessen erklärt, liegt der Sachschaden des Unfalls in Offenbach bei rund 33.000 Euro. Es wird angenommen, dass der 27-jährige Audifahrer beim Einbiegen von der Bert-Brecht-Straße in die Sprendlinger Landstraße der jungen Fahranfängerin in ihrem BMW die Vorfahrt genommen haben soll. Dabei habe er ein Vorfahrt-gewähren-Schild übersehen.

Offenbach: Unfall mit mehreren Verletzten - Auch Kleinkind mit an Bord

Mit an Bord des Audi war neben dem unverletzten 27-Jährigen auch eine Beifahrerin, die leicht verletzt wurde, sowie ein erst einjähriges Kleinkind, das glücklicherweise unversehrt blieb. An Bord des BMW waren zu diesem Zeitpunkt vier Insassen, sowohl die Fahrerin als auch eine Beifahrerin wurden leicht verletzt. Alle Verletzten wurden bereits vor Ort versorgt und anschließend vorsorglich zur weiteren Untersuchung in umliegende Krankenhäusern gebracht.

Feuerwehr Offenbach: Eine Person musste „achsengerecht“ gerettet werden

Die Feuerwehr Offenbach, die mit insgesamt 15 Einsatzkräften zur Unfallstrecke ausrückte, berichtet, dass ihm Rahmen des Notrufs von eingeklemmten Personen die Rede war. Allerdings, so die Feuerwehr in ihrer Pressemitteilung zum Unfall, stellte sich die Lage vor Ort anders dar - glücklicherweise war keiner der Unfallbeteiligten eingeklemmt. Eine Person wurde jedoch laut Feuerwehr „achsengerecht“ gerettet. Dazu setzte sie ein hydraulisches Rettungsgerät ein.

Neben der Berufsfeuerwehr waren Rettungsdienste mit drei Rettungswagen, einem Noteinsatzfahrzeug und elf Helfern im Einsatz, außerdem waren die Polizei und die Freiwillige Feuerwehr Offenbach-Waldheim vor Ort. Der höchste Sachschaden entstand mit rund 22.000 Euro am BMW der erst 18-jährigen Fahrerin. Ein Verdacht auf Alkohol- oder Drogeneinfluss besteht laut einem Polizeisprecher bei dem Unfall nicht. (Von Mirko Schmid)

Bei einem anderen Unfall in Offenbach ist jüngst ein Mädchen schwer verletzt worden. Schwer Verletzte gab es, anders als Mitte August, als wurde, nicht.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion