Unfall gebaut: Mit 1,7 Promille und ohne Führerschein

Offenbach (baw) - Ein Unfall gestern Abend in der Landgraf-Friedrich-Straße konnte dank einer aufmerksamen Anwohnerin schnell aufklären werden.

Kurz nach 18 Uhr beobachtete die Frau, wie ein Honda aus der Dörnigheimer Straße abbog und dabei voll gegen einen geparkten Opel knallte, teilt die Polizei mit.

Dann machte sich der blaue Wagen sofort über die Hofstraße auf und davon. Die Zeugin gab der alarmierten Funkstreife das Kennzeichen des davon gefahrenen Wagens; die japanische Karosse kam kurz danach mit einer Frau am Steuer wieder zur Unfallstelle zurück.

21-Jähriger hat gestanden

Laut Polizei stellte sich schnell heraus, dass ein Mann den Wagen gegen den Zafira gesteuert hatte. Offensichtlich wurde der Fahrer auch schnell ermittelt und aufgesucht. Ein 21-Jähriger hat eingestanden, den Honda gesteuert zu haben.

Nun hat er neben der ihm angelasteten Unfallflucht mit etwa 8.000 Euro Fremdschaden noch zwei weitere Probleme am Hals. Zunächst zeigte das Messgerät bei einer Atemkontrolle 1,7 Promille an, zum anderen war der Offenbacher schon einige Zeit zuvor wegen einer berauschten Fahrt seinen Führerschein losgeworden und deshalb ohne „Lappen“ unterwegs gewesen.

Freundin hat auch eine Anzeige am Hals

Seine 19 Jahre alte Freundin, der das Auto eigentlich zur Verfügung steht, hat wegen der Gestattung des führerscheinlosen Fahrens durch ihren Freund nun auch eine Anzeige am Hals.

Rubriklistenbild: © Archiv

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare