Autofahrer rammt Rettungswagen

+
Ein Autofahrer hat einen Rettungswagen auf der Kreuzung von Schlossstraße und Berliner Straße gerammt - sowohl Fahrer als auch Beifahrer wurden dabei leicht verletzt.

Offenbach (ale) - Ein Autofahrer hat einen Rettungswagen auf der Kreuzung von Schlossstraße und Berliner Straße gerammt - sowohl Fahrer als auch Beifahrer des Krankenwagens wurden dabei leicht verletzt.

Die Gesundheit von Rettern im Einsatz gefährdet hat heute Vormittag um 9.10 Uhr der Fahrer eines Ford Mondeo: Er rammte das mit Blaulicht und Martinshorn Richtung Kaiserlei brausende Fahrzeug, Fahrer und Beifahrer wurden leicht verletzt.

Alle warten vor der Ampel, nur einer nicht

An der Kreuzung von Berliner Straße und Schlossstraße in der Offenbacher Stadtmitte fuhr der Rettungswagen auf dem Weg zu einem Einsatzort an vor der roten Ampel wartenden Autos auf der Berliner Straße vorbei, um die Kreuzung zu überqueren. „Auch die Fahrzeuge auf der Schlosstraße warteten. Warum das so ist, leuchtete dem 43-jährigen Ford-Fahrer offenbar nicht ein“, sagt der Sprecher des Polizeipräsidiums Südosthessen, Henry Faltin auf Anfrage von op-online. Der Fahrer scherte aus und überholte die Schlange der Wartenden. Keine gute Idee: Auf der Kreuzung stieß er mit dem Rettungswagen zusammen. Der 24 Jahre alte Fahrer des Rettungswagens und sein ein Jahr älterer Beifahrer wurden dabei leicht verletzt; der Fahrer des Mondeo kam unbeschadet davon. Die Polizei schätzt den entstandenen Schaden auf 20.000 Euro.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare