Unfallfiasko in der Innenstadt

Offenbach (baw) - Zu einer Serie von Unfällen ist es in der Offenbacher Innenstadt gekommen. Mehrere Personen sind verletzt worden.

An der Kreuzung Kaiserstraße Ecke Frankfurter Straße sind gegen 16.15 Uhr zwei Fahrzeuge zusammengestoßen. Das aus Richtung Bahnhof kommende Auto ist beim Linksabbiegen in die Frankfurterstraße mit dem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen geprallt.

Radfahrerin von herumfliegenden Autoteilen getroffen

Durch die herumfliegenden Autoteile ist eine Fahrradfahrerin vom Rad geworfen worden, prallte unglücklich auf eine weitere Radfahrerin; beide verletzten sich bei dem Sturz schwer. Laut Polizei hat die eine einen Beinbruch und die andere eine Platzwunde am Kopf sowie einen Schock. Der Kreuzungsbereich musste für etwa eine Stunde komplett gesperrt werden. Die beiden Autofahrer wurden nicht verletzt, einer erlitt jedoch einen Schock. Nachdem die Feuerwehr Öl- und Benzinreste beseitigt hatte, war der Kreuzungsbereich gegen 17.15 Uhr wieder freigegeben.

Kind angefahren

Nur wenige Minuten später, gegen 16.35 Uhr, kam es zu einem weiteren Unfall in der Innenstadt. Vor der Eichendorffschule in der Bleichstraße ist ein Kind von einem Auto angefahren worden. Das Kind wurde leicht verletzt. Näheres über weitere verletzten Personen und den Unfallhergang konnte die Polizei zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sagen.

Fußgängerin verletzt

Zur gleichen Zeit kam es in Offenbach-Bieber ebenfalls zu einem Verkehrsunfall. In der Flurstraße ist eine Fußgängerin angefahren worden. Wie schwer die Fußgängerin verletzt worden ist und wie sich der Unfall genau ereignet hat, konnte die Polizei noch nicht sagen.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare