Aktivisten als Hühner verkleidet

Spektakulärer Protest der Veganer in Fußgängerzone

+

Offenbach - Zum bevorstehenden Osterfest haben Aktivisten der Veganen Aktion Offenbach am Samstagmittag in der Fußgängerzone mit spektakulären Szenen auf die rund 40 Millionen in Deutschland gehaltenen Legehennen aufmerksam gemacht.

Als Hühner verkleidete Aktivisten verfolgten den „Osterhasen“ quer durch die Fußgängerzone und schlugen ihn schließlich nieder. Sie holten sich ihre Eier zurück und befreiten ihre Artgenossen aus der Legebatterie. Zusätzlich zu der Aufführung wurden Aufnahmen aus Käfig-, Boden- und Freilandhaltung gezeigt, die nach Ansicht der Aktivisten belegen, dass die Haltungsart für die Hennen nicht wirklich einen Unterschied mache. Dies war nicht die erste Aktion der Aktivisten. Unter anderem haben sie im August 2015 mit einer blutigen Protestaktion auf das nach ihrer Sicht unnötige Töten von Tieren aufmerksam gemacht. Im März 2015 wurde einer Frau in der Offenbacher Fußgängerzone gehäutet.

red

Kommentare