Nach Angriff auf Rabbiner

Verband: Jüdische Menschen in Hessen sind besorgt

+

Offenbach/Wiesbaden - Der Landesverband der Jüdischen Gemeinden in Hessen und die Arbeitsgemeinschaft der Ausländerbeiräte haben den Übergriff auf den Rabbiner im KOMM-Center verurteilt.

Lesen Sie auch:

Schock nach Angriff auf Rabbiner

Kommentar: Toleranz verloren?

Eine Gruppe Jugendlicher hatte in dem Offenbacher Einkaufszentrum einen Rabbiner beleidigt. Sie riefen dem 39-Jährigen nach eigenen Angaben Parolen hinterher. Als der Geistliche die sechs bis acht Jugendlichen fotografierte, wurden sie aggressiv und forderten ihn auf, die Bilder zu löschen, wie die Polizei in Offenbach mitteilte.

Der Landesverband der Jüdischen Gemeinden in Hessen verurteilte in einer am Mittwoch veröffentlichten Stellungnahme den Übergriff vom Sonntag als einen Angriff, der „unter den jüdischen Menschen in Hessen Besorgnis ausgelöst“ habe. Die Arbeitsgemeinschaft der Ausländerbeiräte Hessen bezeichnete den Vorfall als eine „Attacke auf das friedliche Zusammenleben aller Menschen“ und forderte Aufklärung.

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare