Frisch und ungespritzt

+
Der Ansturm auf die Tannenbäume kann schon bald beginnen.

Offenbach (jp) ‐ Der 11.11. ist bekanntlich der Tag, an dem die Narren ausfliegen und für eine Weile nicht mehr einzufangen sind. Nicht ganz so abgedreht, dafür nicht weniger unterhaltsam, geht es in diesem Jahr am 12. Dezember zu.

Und zwar beim erstmals sonntäglichen Tannenbaumverkauf auf dem Gelände des Verlagshaus an der Waldstraße 226. Zum fünften Mal gibt es das Kombinationsangebot von „naturnahen“ Tannen aus dem Spessart und Schlemmereien aus Offenbach und dem Odenwald.

Von 9 bis 14.30 Uhr können die Besucher aus einer Vielzahl frisch geschlagener, ungespritzter und hochwertiger Bäume auswählen und sich so auf das anstehende Weihnachtsfest einstimmen. In den vergangenen Jahren waren es über 300 Gäste, die sich auf die Suche nach ihrem Christbaum begaben und fündig wurden. Diesmal hoffen die Aussteller um Familie Korn diese Marke zu übertrumpfen.

Auf die Besucher wartet ein vielfältiges Angebot an Köstlichkeiten und dekorativen Accessoires. Im Lesershop „live“ der Offenbach-Post kommen die Schnäppchenjäger auf ihre Kosten. Beim Kauf eines Tannenbaums, die traditionell aus dem Spessart kommen, zahlen Besitzer der Abo-Plus-Karte beispielsweise drei Euro weniger.

Weihnachtlichen Blumenschmuck, wie Gestecke jeder Art, hat Michael Gaub von Blumen Kaczmarek, im Angebot. Aber auch Modeschmuck und Puppenbekleidung finden sich an den Verkaufsständen. Räuchermännchen aus dem Erzgebirge suchen ebenfalls nach einer neuen Heimat.

Wer sich zwischendurch gerne stärken möchte und es deftiger mag, für den steht Spessart-Bohnensupp´ oder eine Räuber-Bratwurst von Walter‘s Holzkohlengrill bereit. Hausmacher Blut- und Leberwurst, Presskopf-Kugeln sowie knuspriges Bauernbrot runden das zünftige Sortiment ab.

Die Käsefabrik L´Abbate bietet Spezialitäten rund um den „Käse made in Offenbach“ und Italienische Leckereien an. Wer es süßer mag, deckt sich mit Waldhonig von Robert´s Bienenstock ein.

Das passende Mittel gegen trockene Kehlen und für innere Wärme ist ein Glühwein am Stand von Wein & Espresso Treff Link. Frieren muss an diesem Tag aber ohnehin keiner. Wärmestrahler sind ausreichend vorhanden. Genauso wie Parkplätze auf dem Gelände des Verlagshauses. Die Baumverladung sollte also kein Problem sein.

Kommentare