Seligenstädter Straße

Bus bleibt im Schlupf stecken - OVB stellt Betrieb ein

+
Dieser Bus verkeilte sich in der Unterführung in der Seligenstädter Straße.

Offenbach - Ein Bus der Verkehrsbetriebe Offenbach ist heute Morgen auf der Seligenstädter Straße steckengeblieben. Die Straße musste vollgesperrt werden. Die Offenbacher Verkehrsbetriebe stellen ab 14 Uhr ihren Betrieb ein.

Wegen der widrigen Verkehrsverhältnisse blieb der Bus in der Unterführung - im sogenannten Schlupf - stecken. Das Fahrzeug war so stark in der Unterführung verkeilt, dass es weder vorwärs noch rückwärts fahren konnte.

Wegen des steilen Winkels ist die Straße beheizt, offenbar war die Fahrbahnheizung ausgefallen, so dass der Bus hinabrutschte und sich quer zur Straße stellte.

Die Straße wurde in beide Fahrtrichtungen gesperrt, was das Verkehrschaos auf der Bundesstraße 448 noch verstärkte. In ganz Hessen kam es zu kilometerlangen Staus und Unfällen wegen des Schneefalls. Am Flughafen musste gar der Flugbetrieb eingestellt werden.

In Offenbach fahren keine Busse mehr

Die Offenbacher Verkehrsbetriebe (OVB) stellen ab 14 Uhr ihren gesamten Busverkehr ein. Wegen des anhaltenden Schneefalls fahren in Offenbach keine Busse mehr. Man könne die Sicherheit der Fahrgäste nicht mehr gewährleisten, sagte Volker Lampmann, OVB-Geschäftsführer. Die Regelung gilt, bis sich die Straßenverhältnisse wieder normalisiert haben. Der Linienverkehr wird voraussichtlich erst am Mittwoch, ab etwa 3.30 Uhr morgens, fortgesetzt. Bis zum Mittag waren zwei Busse der OVB in witterungsbedingte Unfälle verwickelt.

(nb)

Bilder vom Winterchaos

Winterchaos im Rhein-Main-Gebiet

Kommentare