Viel Rauch um fast nichts

+
Feuer aus! Nach einer Stunde rückte die Feuerwehr wieder aus der Humboldtstraße ab.

Offenbach (mk) - Als die Feuerwehr in der Humboldtstraße anrückte, ließ der starke Rauch das Schlimmste befürchten.

Letztlich kamen am Montagabend allerdings alle mit dem Schrecken davon – sowohl die 16 Anwohner, die sich längst in Freie gerettet hatten, als auch die 25 Wehrleute von Berufs- und Freiwilliger Feuerwehr Waldheim.

Was war passiert? Im Keller des Mehrfamilienhauses hatte sich ein mit Leinöl getränkter Lappen, der eher nachlässig in einen Plastikeimer geworfen wurde, selbst entzündet. Das führte zu einer massiven Rauchentwicklung. „So etwas haben wir noch nicht erlebt“, bekundeten danach die Einsatzkräfte. Die waren mit Atemschutz in Keller vorgerückt und beförderten den brennenden Eimer ins Freie, wo Flammen schnell erstickt waren. Nach der Belüftung des Gebäudes gab’s für den Hausherrn noch eine Belehrung für den sachgerechten Umgang mit entzündlichen Stoffen.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare