Vivantes steigt in Klinikum ein

Offenbach - Der Berliner Krankenhauskonzern Vivantes führt vorerst die Geschäfte des wirtschaftlich in Not geratenen Klinikums Offenbach.

Vivantes solle Anfang kommender Woche einsteigen, berichtete das Klinikum. Der bereits am Mittwoch unterschriebene Vertrag läuft ein halbes Jahr. Die Stadt Offenbach hatte ihr Klinikum im Juli nur mit einer Finanzspritze von rund 30 Millionen Euro vor der drohenden Insolvenz retten können.

Lesen Sie hierzu auch:

Vivantes soll es richten

Klinikum: Stadt zieht Reißleine

Klinikum ist auch ein Politikum

Für das Haus sucht die Kommune seit langem einen Partner. Vivantes betreibt in Berlin unter anderem Krankenhäuser sowie Pflege- und Altenheime. Das Unternehmen ist nach eigenen Angaben der größte kommunale Krankenhauskonzern in Deutschland. Eigentümer ist das Land Berlin.

dpa

Rubriklistenbild: © Georg

Kommentare