27 Grad - Pfingstmontag wärmster Tag in Hessen

+
Kurzer Sonnenschein: Am Dienstag wird es bei Temperaturen zwischen 17 Grad in Nordhessen und 23 Grad im Süden bereits kühler, aber es bleibt noch trocken.

Offenbach - Der Pfingstmontag war der bislang wärmste Tag des Jahres in Hessen: Die Temperaturen kletterten in Offenbach bis auf 27 Grad, wie Meteorologe Christoph Hartmann vom Deutschen Wetterdienst (DWD) auf der Basis vorläufiger Messergebnisse sagt.

 „Das war an vielen Orten ein Sommertag.“ So wurden in Frankfurt gut 25 Grad und im Raum Darmstadt 24 bis 25 Grad gemessen. Ein Sommertag beginnt für die Meteorologen mit 25 Grad. Rund um Kassel blieb es mit 22 Grad kühler.

Allerdings: Die genauen Werte standen zunächst noch nicht überall fest. Am Dienstag wird es bei Temperaturen zwischen 17 Grad in Nordhessen und 23 Grad im Süden bereits kühler, aber es bleibt noch trocken. Am Mittwoch regnet es, „teilweise schauerartig verstärkt“; auch mit Gewittern muss gerechnet werden. Die Temperaturen sinken leicht - auf Spitzenwerte zwischen 15 und 20 Grad. Erst am Donnerstagnachmittag lassen die Niederschläge allmählich nach, bei maximalen Temperaturen zwischen 13 und 18 Grad.

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare