Leib und Seele wärmen

Weihnachts- lebt als Neujahrsmarkt weiter

+
Die Besucher Jacky, Miriam und Horst genossen das herrliche, wiewohl eiskalte Sonntagswetter und ließen sich auf dem Neujahrsmarkt wärmende Getränke schmecken.

Offenbach - Wo bislang „Weihnachtsmarkt“ stand, prangt der Schriftzug „Neujahrsmarkt“. An die Vergangenheit des Budendorfs auf dem Aliceplatz mit einigen Außenposten am Stadthof erinnern die Nikolaus-Hütte, vor der sich munter ein Mühlrad dreht, und Heinrich Michels Hütte, auf der unverdrossen die Weihnachtspyramide kreist. Von Markus Terharn 

Die Verkaufsstände für Christstollen oder Baumschmuck sind verschwunden. Geblieben ist ein großes Verpflegungsangebot. Nach dreitägiger Schließung ist ein Bummel wieder möglich. Der Start stand unter keinem guten Stern: Am Samstag blies der Wind den Schnee über den Platz; am Sonntag fehlte die – kurzfristig untersagte – Öffnung der Geschäfte.

„Ab 13 Uhr wäre es rundgegangen“, meint Rainer Mages um die Mittagszeit. Der Bürgeler Betreiber der Getränkehütte „Almenrausch“ nimmt es, wie’s ist: „Sicher kommen noch Leute!“ Prompt bestellt ein Herr mit Hut und Sonnenbrille „einen Glühwein, eine heiße Zitrone“. Er gibt sich als Stammkunde zu erkennen: „Wir waren schon öfter hier, auch gestern.“

Mit dem Absatz von Eierpunsch, Winterapfel, heißen Cocktails und selbstgebranntem Slivovitz ist Mages zufrieden. Derweil wartet das Personal am Kinderkarussell auf die ersten kleinen Fahrgäste des Tages. Zunehmend füllt sich der Markt mit Menschen auf der Suche nach etwas, das wärmt. Sie haben noch diese Woche die Wahl. Zum Essen: Fleisch vom Schwenkgrill oder Kartoffelpuffer, Crêpes oder „Fritten van Holland“, Maroni oder Suppe wie bei Muttern? Zum Naschen: Lebkuchen, Schaumküsse oder Mandeln? Und zum Trinken: Schweizer Punsch oder Jagertee, Eisbrecher oder Äppler, Glühwein rot oder weiß? Die Entscheidung fällt schwer...

Weihnachtsmarkt in Offenbach 2014

Weihnachtsmarkt in Offenbach

Offenbacher Neujahrsmarkt, Aliceplatz/Stadthof, bis 3. Januar täglich geöffnet von 10 bis 21, Silvester von 10 bis 15 Uhr, an Neujahr geschlossen.

Offenbacher Weihnachtsmarkt

Mehr zum Thema

Kommentare