Bis einschließlich 4. Januar geöffnet

Weihnachtsmarkt geht wieder in die Verlängerung

+

Offenbach - Die Geschenke schon lange ausgepackt, der Festbraten verspeist und verdaut, die Weihnachtslieder verklungen – in der Offenbacher Innenstadt aber bleibt es auch nach den Feiertagen festlich.

Wie schon in den vergangenen Jahren geht der Weihnachtsmarkt auf dem Aliceplatz vor dem KOMM in die Verlängerung und bleibt als Neujahrsmarkt bis einschließlich 4. Januar geöffnet. Ein besonderes Auge werfen die Veranstalter Klaus Kohlweyer und Hans Peter Kampfmann auf den verkaufsoffenen Sonntag am 29. Dezember. „Da wird einiges los sein in der Stadt“, vermutet Kampfmann, „viele werden Gutscheine einlösen oder Geschenke umtauschen.“

Auch an den anderen Tagen zwischen den Jahren kann die Zeit genutzt werden, noch einmal Glühwein zu trinken und Leckereien zu probieren, die es sonst im Jahr nicht unbedingt gibt. Geöffnet ist der Neujahrsmarkt ab dem 27. Dezember täglich von 11 bis 21 Uhr. Nur an Neujahr ist er geschlossen. An Silvester schließen die Buden gegen 14 Uhr. Wer auf den letzten Drücker einen Weihnachtsbaum benötigt: Michael und Helga Frank bieten an der Herrnstraße an der Ecke zur Berliner Straße bis zum späten Nachmittag des Heiligen Abends Nordmänner, Fichten, Blautannen und anderes Gehölz zum Verkauf an. Interessant nicht nur für Ältere: Franks liefern nach Hause im gesamten Stadtgebiet.

Weihnachtsmarkt in Offenbach

Weihnachtsmarkt in Offenbach

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare