Mehr Mitleid von Petrus?

+
Mit Regenschirmen bewaffnet und eingehüllt in warme Jacken trotzten letztes Jahre tausende Besucher dem Regen.

Offenbach (mr) - Nass und kalt: Nicht nur gegenwärtig vermiest einem das Schmuddelwetter den Frühsommer. Auch die Offenbacher Woche litt letztes Jahr unter den meteorologischen Widrigkeiten.

Aber Offenbach und seine Gäste lassen sich nicht so einfach unterkriegen. Mit Regenschirmen bewaffnet und eingehüllt in warme Jacken trotzten letztes Jahre tausende Besucher dem Regen. Das eine oder andere Geschäft frohlockte sogar darüber, dass die ungemütlichen Temperaturen den Trubel vom Freien in die Geschäfte verlagerte.

Zum mittlerweile 15. Mal werden dieses Mal vom Donnerstag, 27. bis zum Sonntag, 30. Mai zigtausende Gäste auf dem beliebten Stadtfest in der Offenbacher Einkaufszone erwartet. 

Der ursprüngliche Anlass für die viertägige "Woche": 1995 feierte man den Anschluss Offenbachs an die S-Bahn Rhein Main. Den Höhepunkt des diesjährigen Festes bildet der Auftritt von Karat, den Kultrockern der ehemaligen DDR, am Samstag Abend. Letztes Jahr begeisterte mit Truck Stop, einer der erfolgreichsten Country Bands Deutschlands, die Zuhörer.

Kommentare