Experten beantworten Fragen am Telefon

Wichtige Versicherungen

+

Offenbach - Geplatzte Wasserleitungen oder ein beschädigtes Dach: Umgehende Reparaturen oder gar Modernisierungsmaßnahmen sind gerade im Winter dringend angeraten, will man größere Defekte am Eigenheim vermeiden.

Hausbesitzer sollten die Immobilie daher stets warten lassen und Mängel umgehend beheben, denn eine regelmäßige Instandhaltung gilt nicht zuletzt als Voraussetzung für den langfristigen Versicherungsschutz. Empfehlenswert ist es ferner, eine Instandhaltungsrücklage zu bilden, um Reparaturarbeiten oder Sanierungsvorhaben zu finanzieren.

Und: Nicht nur die Streu- und Schneeräumpflicht ist zu beachten. Auch sonst darf von Haus und Grundstück keine Gefahr wie zum Beispiel durch lose Dachziegel ausgehen, da sonst mit Schadensersatzforderungen Dritter zu rechnen ist. Wichtige Versicherungen für den Eigenheimbesitzer sind: Hausrat-, Gebäude- beziehungsweise Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht- sowie die Elementarversicherung. Wie hoch sollte die Instandhaltungsrücklage sein? Wie lassen sich Versicherungspolicen sinnvoll kombinieren? Fragen zum Thema beantworten Experten bei einer kostenlosen Telefonaktion am Donnerstag von 16 bis 18 Uhr. Am Telefon:

  • Jochen Fenn, Finanzierungsexperte vom Verband der Privaten Bausparkassen e. V. unter 0800 0000 920 1;
  • Heinz-Jürgen Quooß, Geschäftsführer im Verband Wohneigentum Hessen unter 0800 0000 920 2;
  • Diplomingenieur Horst Pischel, Berater beim Bauherren Schutzbund unter 0800 0000 920 3.

ku

Kommentare