Wieder völlig abgefahren

Offenbach - Bürgel (mk) Der Radklassiker „Rund um den Henninger-Turm“ hat nach dem Ausstieg des Sponsors einen neuen Namen. Am 1. Mai startete in 48. Auflage ein abermals hochkarätig besetztes Rennen unter neuem Namen: „Eschborn Frankfurt City Loop“. Solche weit reichenden Änderungen sind dem Radsportclub (RSC) Bürgel fremd.

Das Volksradfahren bleibt das Volksradfahren. In die nächste Runde geht es am Sonntag, 17. Mai. Start an gewohnter Stelle - im Hof der Bürgeler Uhlandschule (Eingang Lehrstraße).

Die lokale Rad-Kult-Tour startet bereits um 8 Uhr. Aber so früh muss sich niemand auf die Strecke begeben. Der Start ist bis 11 Uhr möglich. Die Startgebühr beträgt für Erwachsene 3 Euro, für Kinder und Jugendliche 1,50 Euro. Achtung: Von möglichen Wetter-Kapriolen lassen sich die Veranstalter nicht abhalten. Die Rundfahrt findet bei jeder Witterung statt; getreu dem Motto: Es gibt kein schlechtes Wetter, sondern nur schlechte Bekleidung,

Weitere Einzelheiten zum Verein: http://www.rsc-ffenbach.de

Es stehen wie immer drei verschiedene Touren zur Auswahl: 12, 32 und 56 Kilometer. Die Strecken führen überwiegend über Rad-, Wald- und Wiesenwege zunächst am Main entlang flussaufwärts. Je nach Tourenlänge wird in Mühlheim (12 Kilometer), Steinheim (32 Kilometer) oder Klein-Krotzenburg (56 Kilometer) die Mainschleife verlassen. An den verschiedenen Kontrollstellen erhalten die Teilnehmer kostenlose Getränke.

Kontrollschluss ist am ersten Kontrollpunkt um 12 Uhr, an den Kontrollpunkten 2 und 3 jeweils um 13 Uhr. In der Uhlandschule sollten die Radfahrer gegen 14 Uhr sein, wenn die Verlosung anhand der Startkarten-Nummern beginnt. Wie immer warten attraktive Preise auf alle Radler.

Teilnehmen können alle, die ein verkehrssicheres Fahrrad fahren und Spaß an ein bisschen sportlicher Betätigung haben. Kinder unter 14 Jahren dürfen allerdings nur in Begleitung Erwachsener teilnehmen. Am Zielpunkt gibt es für jeden Starter eine Medaille. Pokale stehen für die größten „Mannschaften“ bereit - egal ob Vereine, Betriebe oder Privatgruppen. Auch für die größten Schulklassen gibt es wieder einen seperaten Pokal.

Nach der Radtour können sich alle mit Speisen und Getränken im Schulhof stärken.

Kommentare