Auf Wilhelmsplatz

Keine Proteste: Kastanien fallen ungehindert

+
In den frühen Morgenstunden rückte gestern die ESO-Truppe an. Es war das Ende für drei Wilhelmsplatz-Kastanien.

Offenbach - Auf dem Wilhelmsplatz in Offenbach sind drei kranke Kastanien gefällt worden. Es gab keine Proteste von Bürgern

Lesen Sie auch:

Das gibt wieder Ärger

Angekettet hat sich niemand. Auch verbaler Protest blieb aus. Unbehelligt von nachbarschaftlichem Unmut konnte der Baumtrupp des Stadtdienstleisters ESO heute Morgen sein Werk beginnen: Drei weitere der einst 32 Rosskastanienbäume des Wilhelmsplatzes wurden für unheilbar krank erklärt und mussten fallen. Als Ersatz werden nach und nach Silberlinden (pro Nachpflanzung 10.000 Euro) gesetzt.

Die teils mehr als 70 Jahre alten Kastanien sind Opfer verschiedener Einflüsse geworden: Bodenverdichtung, verkehrsgeschwängerte Stadtluft, Streusalz, Miniermotten.

Kastanien auf dem Wilhelmsplatz gefällt

Kastanien auf dem Wilhelmsplatz gefällt

tk

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare