EVO-Kunden surfen schneller

WLAN-Hotspots für Offenbach kommen im September

+

Offenbach - In Frankfurt läuft bereits seit einigen Tagen die Testphase, die Offenbacher müssen sich noch ein paar Wochen gedulden. Ab Herbst soll es auch auf der hiesigen Mainseite kostenloses WLAN an öffentlichen Plätzen geben. Von Jenny Bieniek 

Möglich macht’s die Energieversorgung Offenbach (EVO). Sprecher Harald Hofmann bestätigte dieser Tage, worauf viele schon lange hoffen: „Ja, kostenloses Internet in Offenbach wird kommen, aller Voraussicht nach im September.“ Die derzeitigen Planungen sehen drei „Hotspot“-Standorte vor: Wilhelmsplatz, Ringcenter und das Waldschwimmbad auf der Rosenhöhe. Dabei profitiert, wer seine Energie auch sonst von der EVO bezieht. Unbegrenzte Nutzungsdauer und ein höheres Datenvolumen von 10 MBit/Sekunde sind EVO-Kunden vorbehalten. Für alle anderen ist das mobile Surfen auf 30 Minuten und 2 MBit pro Sekunde begrenzt.

Lesen Sie dazu auch:

Ab sofort: Gratis-WLAN im Frankfurter Stadtgebiet

Gratis WLAN in Offenbach und Frankfurt

Auch das Anmeldeprozedere ist für EVO-Kunden komfortabler. Während sie nach einmaliger Anmeldung auf einer entsprechenden EVO-Internetseite ein Passwort erhalten, das für alle drei „Hotspot“-Standorte gilt, müssen sich Nicht-Kunden immer wieder neu registrieren. „Insbesondere die ,Generation Kopf unten’ dürfte die ‘Hotspot’-Neuigkeit freuen. Mit unserem Dienst aber kriegen sie dank schneller Verbindung den Kopf rasch wieder nach oben und haben mehr Zeit für persönliche Gespräche“, kündigt EVO-Mann Hofmann augenzwinkernd an.

20 Tipps: Sicher surfen und telefonieren

Dank neuer Gesetzesentwürfe hinsichtlich der Haftbarkeit für Netzanbieter, etwa im Falle illegaler Downloads, rüsten derzeit viele deutsche Städte in puncto WLAN auf. „Das macht’s deutlich einfacher für uns“, bestätigt auch Hofmann. Der Anbieter habe dadurch mehr Rechtssicherheit und sei nicht mehr verantwortlich für den einzelnen Nutzer.

Kommentare