Wohnungsbrand in Ottersfuhrstraße

Mutter und Kind aus Flammen gerettet

+

Offenbach -  Die Offenbacher Feuerwehr hat heute Mittag bei einem Wohnungsbrand in der Ottersfuhrstraße eine Mutter und ihr Kind aus dem fünften Stock eines Hauses gerettet. Beide kamen mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Krankenhaus.

Heute gegen 12.20 Uhr gingen mehrere Notruf-Meldungen bei der Offenbacher Feuerwehr über einen Brand in der Ottersfuhrstraße 23 ein. Im fünften Geschoss eines achtstöckigen Gebäudes kam es zu einem Wohnungsbrand. Die Feuerwehr rettete eine auf dem Balkon der Wohnung wartende Mutter, die Nachbarn führten ihr Kind ins Freie. Mutter und Kind kamen mit Verdacht auf Rauchgvergiftung ins Krankenhaus. Das Gebäude wurde teilweise geräumt.

Bilder zum Wohnungsbrand

Wohnungsbrand in der Ottersfuhrstraße 

Das Feuer drohte, sich über die Hausfassade auf die darüber liegende Wohnung auszuweiten. Die Offenbacher Feuerwehr konnte den Brand unter Kontrolle bringen und ein Übergreifen der Flammen auf andere Gebäudeteile verhindern.

ron

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion