Drei Millionen Euro Lösegeld gefordert

Würth-Entführung: Offenbacher vor Gericht

Ein 48-jähriger Mann aus Offenbach und bisher noch unbekannte Mittäter sollen den Sohn eines Milliardäres (Familie Würth) entführt haben und drei Millionen Euro Lösegeld gefordert haben. Die Übergabe scheiterte, stattdessen beginnt jetzt vor Gericht der Prozess.

Alles zum Entführungsfall Würth lesen Sie auf unserer Themenseite

Rubriklistenbild: © dpa/Screenshot: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare