ZDF-Krimi spielt in Offenbach

Nele Neuhaus’ „Böser Wolf“ auf der Mainfähre

+

Offenbach - Mit dem Zweiteiler„Böser Wolf – ein Taunuskrimi“ entsteht für das ZDF derzeit bereits der sechste Film nach Bestsellern von Nele Neuhaus. Gedreht wurde gestern am Mainufer und auf der Rumpenheimer Fähre; eine Kameradrohne fing die Szenerie zusätzlich von oben ein.

Um die Wagenfähre fernsehtauglich zu machen, schraubte das Produktionsteam eigens die Werbeschilder ab. Ansonsten sei der Betrieb aber nicht eingeschränkt worden, erzählt Fährmann Thomas Schmigelski. Man sei ganz normal durchgefahren, und nach zwei Stunden sei das Fernsehteam schon zu einem Campingplatz in der Nähe weitergezogen. Außer Frankfurt und Offenbach gehören Bad Homburg und Amsterdam zu den Drehorten. Mit von der Partie sind, wie schon in den vorherigen Teilen, die Schauspieler Tim Bergmann, Felicitas Woll, Michael Schenk und Kai Scheve. Diese geben unter der Regie von Marcus O. Rosenmüller das Ermittlerteam, das herauszufinden versucht, was der Mord an einer jungen Frau mit dem brutalen Übergriff auf eine Fernsehmoderatorin zu tun hat. Zur weiteren Besetzung des Streifens gehören Gastdarsteller wie Harald Schrott und Jenny Elvers-Elbertzhagen.

Auch in Babenhausen hatte das ZDF für den Nele-Neuhaus-Krimi „Wer Wind sät“ schon gedreht.

wac

Kommentare