Unfall in Offenbach

Zehnjähriger von Auto erfasst, Zeugen gesucht

Offenbach - Ein Zehnjähriger soll am Mittwochmorgen von einem weißen Kleinwagen auf einem Schulweg in der Nähe des ersten Reviers angefahren worden sein. Das Auto fuhr seinen Angaben zufolge danach weiter.

Demnach war das Opfer auf der Mathildenstraße in Richtung der Mathildenschule unterwegs und hatte vor dem Revier den Überweg schon zur Hälfte überquert, als der von links einbiegende Wagen ihn erfasste und zu Boden stieß. Der Junge zog sich dabei eine leichte Verletzung zu. Er gab an, der Autofahrer habe nur kurz in den Rückspiegel geschaut und sei dann über die Bieberer Straße davon gefahren. Dem widerspricht allerdings der betreffende 45-jährige Autofahrer, der sich wegen des Unfalls einige Zeit später auf dem Revier meldete. Seinen Angaben zufolge habe er nach dem Unfall seinen Opel sehr wohl am Fahrbahnrand angehalten, nach dem Aussteigen den Jungen aber nirgends mehr gesehen. Nach Lage der Dinge müssen mehrere Autofahrer, die in der Nähe der Unfallstelle unterwegs waren, den Vorfall mitbekommen haben. Sie werden gebeten, sich zur Klärung des Geschehens mit dem 1. Revier unter Tel.: 069/8098-5100 in Verbindung zu setzen.

san

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion