Grausige Entdeckung

Zimmerbrand in Offenbach: Mann tot aufgefunden

+
Bild von der Einsatzstelle in Offenbach-Bürgel. Weitere Bilder in der Galerie.

Offenbach - Ein 50 Jahre alter Mann ist bei einem Brand in Offenbach ums Leben gekommen. Die Feuerwehr fand die Leiche des Mannes in seiner Wohnung.

Am Samstag, kurz nach 14 Uhr, bemerkte ein Bewohner in der Offenbacher Straße in Bürgel Rauch in der Nachbarwohnung und hörte den Alarm eines Rauchmelders. Laut Polizei rief der Mann sofort die Feuerwehr und trat daraufhin die Tür der Wohnung ein, konnte jedoch wegen der starken Rauchentwicklung nicht wirklich helfen.

Die alarmierte Feuerwehr löschte den Zimmerbrand rasch, machte dann aber eine grausige Entdeckung. In der Brandwohnung wurde eine verbrannte Leiche gefunden. Vermutlich handelt es sich hierbei um den 50-jährigen Wohnungsinhaber. Während der Löscharbeiten mussten alle Hausbewohner das Mehrfamilienhaus räumen, konnten aber, nachdem die Feuerwehr ausreichend gelüftet hatte, wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Der Durchgangsverkehr und der Linienbusverkehr durch den Vorort waren über eine Stunde blockiert. Der Schaden am Gebäude wird von der Polizei auf rund 50.000 Euro geschätzt. Die Brandursache ist noch unklar. Weitere Personen wurden bei dem Feuer glücklicherweise nicht verletzt. Spezialisten der Polizei für Brandursachenerforschung haben die weiteren Ermittlungen übernommen.

Toter nach Zimmerbrand in Bürgel

Toter nach Zimmerbrand in Bürgel

Einen Kellerbrand bemerkte zudem ein aufmerksamer Hausbewohner an der Berliner Straße 232 am Freitagabend, kurz nach 18 Uhr, und informierte die Feuerwehr über den Notruf 112. Diese eilte zum Ort des Geschehens und stellte fest, dass das Kellergeschoss stark verraucht war. Ein Trupp unter Atemschutz wurde daraufhin zur Brandbekämpfung mit einem Strahlrohr in den Keller geschickt. Parallel dazu hielten Lüfter der Feuerwehr das Treppenhaus rauchfrei, so dass er jederzeit als Rettungsweg zur Verfügung stand.

Vorsichtshalber räumten die Brandschützer auch Teile des Gebäudes. Verletzt wurde glücklicherweise niemand, Entrauchungsmaßnahmen im Kellergeschoss schlossen den Einsatz ab. Unterstützung erhielt die Berufsfeuerwehr von der Freiwilligen Feuerwehr Waldheim. Die Ursache des Brandes ist bisher unklar.

dr/vs

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion