Zivilstreife schnappt alten Bekannten

Offenbach (mad) ‐ Das Wiedersehen in Bieber war weder beabsichtigt, noch verlief es besonders harmonisch: Die Polizei traf dort am Freitagabend auf einen - wie sich später herausstellte - alten Bekannten.

Der 43-Jährige war gegen 19 Uhr auf der Aschaffenburger Straße unterwegs, als er mit seinem Wagen auf die Gegenfahrbahn kam und so eine Zivilstreife der Polizei zu einem Ausweichmanöver zwang. Als die Ordnungshüter das Fahrzeug kontrollieren wollten, gab der Fahrer Gas und fuhr auf eine Beamtin zu. Die konnte sich nur durch einen Sprung zur Seite in Sicherheit bringen. Anschließend beschleunigte der Mercedes-Fahrer und fuhr am Stadion auf die B 448. Dort kam er von der Fahrbahn ab, überfuhr zwei Verkehrsinseln und landete auf einer Wiese. Der Fahrer versuchte zwar zu Fuß zu flüchten, die Polizisten waren aber schneller.

Der 43-jährige, der zurzeit keinen festen Wohnsitz hat, war den Beamten hinreichend bekannt: Außer der Tatsache, dass er erheblich unter Alkoholeinfluss stand und keine Fahrerlaubnis besitzt, wurde er mit zwei Haftbefehlen gesucht. Der Mann wird jetzt dem Haftrichter vorgeführt. Die Halterin des Pkw, die auf dem Beifahrersitz saß, muss jetzt ebenfalls mit einer Anzeige rechnen, weil sie den 43-jährigen fahren ließ, obwohl er keinen Führerschein hat.

Rubriklistenbild: © pixelio/ Arno Bachert

Kommentare