„Ballermann hilft“ lockt ins Bürgerhaus

Zur Party mit der Dschungelkönigin

+

Offenbach - Andreas „Andi“ Bohn lässt sich so schnell nicht unterkriegen. Da muss schon jemand gewichtigeres kommen als ein Pop-Titan. Selbst nach dem Aus beim „Supertalent“ geht  Bohn weiter seinen Weg.

Eben rührt der Offenbacher die Werbetrommel für einen „Partyspaß für den guten Zweck“. Der steigt am Mittwoch, 16. Juli, um 19.30 Uhr im Bürgerhaus Rumpenheim (Pfaffenweg 2). In den ehrwürdigen Saal hat Bohn schon einige gelockt – von den lokalen Karnevalisten („Elf unner einer Kapp’“) bis zu nationalen Stimmungsmachern bei Ü30-Schlagerpartys (Sylvia Martens). Nun ist „Ballermann hilft“ an der Reihe. Mit dem Künstlertreff Hanau werden an diesem Abend unter anderem vereint: TV-Hypnotiseur Pharo mit seiner Herzdame Michaela („Schöne Augen“), Rock’n’Roller Teddy Berger, Country-Lady Kitty Kayrousso, Schlagersänger Markus Nowak, die Formation „Hut ab“ und Melanie Müller, Reality-TV-Darstellerin und Erotik-Model (Bild: dpa), im Frühjahr durch Zuschauervotum das Format „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ gewonnen hat. Die Dschungelkönigin wurde im Vorfeld der Fußball-WM im Brasilien etwas bekannter mit dem Mitgröl-Lied „Auf geht’s Deutschland schießt ein Tor!“, das sie sicher zu Gehör bringt.

Das alles ist für fünf Euro Eintritt zu verfolgen, da alle Künstler auf ihr Honorar verzichten. Der Erlös kommt komplett dem Theresien-Kinder- und Jugendhilfezentrum auf der Rosenhöhe zu Gute. Und dafür verteilt Bohn gut 200 Plakate in Stadt und Kreis. Bohn, Filmschaffender und Darsteller im Offenen Kanal, Manager und Losverkäufer, will nicht größer in Erscheinung treten. Als „Kultreporter aus Hessen“ berichtet er von der Veranstaltung, sorgt hinter der Bühne für einen reibungslosen Ablauf.

Und wie ist es mit seiner Moderatoren-Karriere, die der Pop-Titan jäh stoppte? „Da mache ich auf jeden Fall weiter“, verspricht Bohn. In der siebten Staffel hatte sich der Offenbacher der Jury gestellt und sich durch Dieter Bohlen aus dem Konzept bringen lassen: „Der hat mich fertig gemacht“, sagt er. Nach einem verbalen Bohlen-Haken folgte der Bohn-Knockout: „Ich hatte meinen Text vergessen...“

mk

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare