Geschlossen

Zwangspause für den Beachclub im Hafen

+

Offenbach - Sommer, Sonne, Urlaubsfeeling: Seit dem Jahre 2004 ist der Offenbacher „Kingka-Beachclub“ mit seiner mediterranen Atmosphäre eine beliebte Adresse für Entspannung am Sandstrand, für Cocktails und Skyline-Blick oder für „heiße Clubnächte“.

Lesen Sie auch:

Strandparty ist Vergangenheit

Neues Konzept für den Beachclub in Offenbach

hier geht es zudem zum Stadtgespräch Hafen Offenbach

In diesem Jahr jedoch bleiben die Pforten des nach eigenen Angaben größten Beachclubs im Rhein-Main-Gebiet erstmal geschlossen. „Die Baustellensituation im Hafen Offenbach lässt einen störungsfreien Gastronomiebetrieb auf der Inselspitze nicht mehr zu“, erklärten gestern Daniela Matha, Geschäftsführerin der OPG Offenbacher Projektentwicklungsgesellschaft, und der bisherige Betreiber Christian Bordzio. Letzterer will sich ganz von der Hafeninsel zurückziehen. Hier geht es zum ausführlichen Bericht.

mic

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare