Archiv – Politik

Mandela weiter auf dem Weg der Besserung

Mandela weiter auf dem Weg der Besserung

Kapstadt - Südafrikas erster schwarzer Präsident Nelson Mandela ist weiter auf dem Weg der Besserung. Präsident Jacob Zuma dankte allen Südafrikanern, die für Mandela in den Ostergottesdiensten gebetet haben.
Mandela weiter auf dem Weg der Besserung
Nordkorea will Atomwaffenarsenal ausbauen

Nordkorea will Atomwaffenarsenal ausbauen

Seoul - Nordkorea denkt nicht daran, sein Atomwaffenprogramm aufzugeben. Der Besitz von Kernwaffen soll legalisiert werden. Eine neue Strategie soll die Atomrüstung und die Wirtschaftsentwicklung fördern.
Nordkorea will Atomwaffenarsenal ausbauen

Lehnt Groenewold Deal in Wulff-Affäre ab?

Berlin - In der Korruptionsaffäre um Ex-Bundespräsident Christian Wulff lehnt Filmproduzent David Groenewold nach einem Bericht der „Bild am Sonntag“ einen Deal mit der Staatsanwaltschaft ab.
Lehnt Groenewold Deal in Wulff-Affäre ab?

Initiativen gegen rechts in Not

Berlin - Das Neonazi-Aussteigerprogramm Exit ist gerettet, aber den übrigen Initiativen gegen Rechtsextremismus hilft das wenig. Sie müssen sich weiter von einer Geldspritze zur nächsten hangeln.
Initiativen gegen rechts in Not

Angeschossener ARD-Mann in stabilem Zustand

Hamburg - Ins Visier von Heckenschützen in Syrien geraten auch Reporter wie jetzt der langjährige ARD-Mann Armbruster. Ein Sympathisant des Assad-Regimes lobte ein Kopfgeld auf arabische Journalisten aus
Angeschossener ARD-Mann in stabilem Zustand

Türkei will eigene Beobachter bei NSU-Prozess

Istanbul - Wer darf den NSU-Prozess im Gerichtssaal verfolgen? Dass kein Platz für türkische Offizielle oder Journalisten reserviert ist, sorgt für Empörung. Ankara hat klare Erwartungen.
Türkei will eigene Beobachter bei NSU-Prozess

Viele Syrer hören diesen Radiosender heimlich

Gaziantep - „Brise aus Syrien“ ist ein Radiosender aus dem Untergrund, der in Aleppo empfangen wird. Viele können diesen nur heimlich hören: ein Redaktionsbesuch.
Viele Syrer hören diesen Radiosender heimlich

Zypern stellt Wege aus der Krise vor

Nikosia - Zypern fürchtet eine schwere Rezession. Präsident Anastasiades stellte jetzt Ideen für den Weg aus der Krise vor. Auch ein Kasino gehört dazu - trotz heftigen Widerstands der Kirche.
Zypern stellt Wege aus der Krise vor

Umfrage: FDP stabilisiert sich leicht bei 5 %

Berlin - Knapp ein halbes Jahr vor der Bundestagswahl pendelt sich die FDP laut einer Umfrage leicht über der Fünf-Prozent-Hürde ein. Die großen Parteien lassen etwas nach.
Umfrage: FDP stabilisiert sich leicht bei 5 %

USA nehmen Bedrohung aus Nordkorea ernst

Washington - Die USA haben auf die jüngsten verbalen Angriffe Nordkoreas reagiert und mitgeteilt, sie nähmen die Bedrohung ernst.
USA nehmen Bedrohung aus Nordkorea ernst

Rösler im Interview: Kein Wachstum auf Pump

Berlin - Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) hat trotz anhaltender Konjunktursorgen in der Euro-Zone die Wachstumsaussichten für Deutschland bestätigt.
Rösler im Interview: Kein Wachstum auf Pump

ARD-Korrespondent in Syrien schwer verletzt

Hamburg - Der langjährige ARD-Fernsehkorrespondent für die Arabische Welt, Jörg Armbruster, ist im nordsyrischen Aleppo angeschossen worden. Das berichtete die ARD-"Tagesschau" am Samstagabend.
ARD-Korrespondent in Syrien schwer verletzt

SPD und Grüne streiten wegen Schwarz-Grün

Berlin - Die potenziellen Koalitionspartner SPD und Grüne streiten sich wegen Spekulationen über ein schwarz-grünes Bündnis. Die Grünen erinnern SPD-Chef Garbiel an eine neue FDP.
SPD und Grüne streiten wegen Schwarz-Grün

Nordkorea erklärt "Kriegszustand"

Seoul - Nordkorea heizt die Spannungen auf der koreanischen Halbinsel weiter an: Regierung und Kommunistische Partei verkündeten in einer Erklärung, ihr Land sei in den Kriegszustand mit Südkorea eingetreten.
Nordkorea erklärt "Kriegszustand"

Westerwelle warnt vor "Spiel mit dem Feuer"

Berlin - Angesichts nordkoreanischer Kriegsdrohungen hat Bundesaußenminister Guido Westerwelle vor einer Eskalation der Krise auf der koreanischen Halbinsel gewarnt.
Westerwelle warnt vor "Spiel mit dem Feuer"

Anwalt: NSU-Verfahren in München ist Fehler

Berlin - Der Berliner Rechtsanwalt Mehmet Daimagüler, einer der Nebenkläger im NSU-Prozess, hat das Oberlandesgericht München wegen seiner Akkreditierungspraxis kritisiert.
Anwalt: NSU-Verfahren in München ist Fehler

"Homo-Ehe würde CDU-Basis nicht vergraulen"

Hamburg - Der frühere Hamburger Bürgermeister Ole von Beust (CDU) hat den Widerstand seiner Partei gegen die Gleichstellung homosexueller Lebenspartnerschaften kritisiert.
"Homo-Ehe würde CDU-Basis nicht vergraulen"

Italien: Napolitano hat noch keine Lösung

Rom -Die politische Hängepartie in Italien dauert an. Bersani ist vorläufig mit dem Plan gescheitert, eine Regierung zu bilden. Auch unter dem Druck von Präsident Napolitano ist kein Ausweg absehbar.
Italien: Napolitano hat noch keine Lösung

Zyperns Banken sollen Politiker begünstigt haben

Nikosia - Laut griechischer Medienberichte sollen zyprische Banken Politikern und Unternehmern des Landes Kredite genehmigt haben, die diese nicht oder nur zum Teil zurückgezahlt haben.
Zyperns Banken sollen Politiker begünstigt haben

NSU-Prozess: Lösungsversuch mit Tücken

München - Fast eine Woche tobt die hitzige Debatte um die Presseplätze beim NSU-Verfahren. Das Gericht öffnet nun ein Hintertürchen, wie türkische Medien in den Saal können - ein Vorschlag hat Haken.
NSU-Prozess: Lösungsversuch mit Tücken

Beschwerde gegen Deal im Wulff-Prozess

Osnabrück - Gegen das Angebot der Staatsanwaltschaft Hannover zur Einstellung des Verfahrens gegen Ex-Bundespräsident Christian Wulff hat ein Jurist Beschwerde eingelegt.
Beschwerde gegen Deal im Wulff-Prozess

Gabriel will keine Regierung ohne Mehrheit

Berlin - Der SPD-Bundesvorsitzende Sigmar Gabriel hat Überlegungen in seiner Partei, nach der Bundestagswahl im September notfalls eine Minderheitsregierung zu bilden, eine klare Absage erteilt.
Gabriel will keine Regierung ohne Mehrheit

Staaten-Trio blockiert UN-Rüstungsvertrag

New York - Von der Pistole bis zum Panzer wollte die Staatengemeinschaft endlich den Waffenhandel regeln. Es blockieren ausgerechnet jene Staaten, die Gewalt gegen die eigene Bevölkerung ausüben.
Staaten-Trio blockiert UN-Rüstungsvertrag

Arbeitgeber mit Merkel & Co. unzufrieden

Berlin - Arbeitgeberpräsident Dieter Hundt hat sich tief enttäuscht über die schwarz-gelbe Regierung von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) gezeigt.
Arbeitgeber mit Merkel & Co. unzufrieden