Archiv – Politik

Gabriel: AfD durch Verfassungsschutz beobachten lassen

Gabriel: AfD durch Verfassungsschutz beobachten lassen

Berlin - Nach der umstrittenen Schusswaffen-Äußerung der AfD-Vorsitzenden Frauke Petry hat SPD-Parteichef Sigmar Gabriel die Forderung seiner Partei bekräftigt, die Alternative für Deutschland durch den Verfassungsschutz zu beobachten.
Gabriel: AfD durch Verfassungsschutz beobachten lassen
Auf Kinder schießen lassen? Wirbel um AfD-Chefin

Auf Kinder schießen lassen? Wirbel um AfD-Chefin

Berlin - Die Berliner AfD-Chefin Beatrix von Storch findet es grundsätzlich richtig, auch Frauen mit Kindern notfalls mit Waffengewalt am Grenzübertritt zu hindern.
Auf Kinder schießen lassen? Wirbel um AfD-Chefin

AfD-Chefin zieht mit Schusswaffen-Äußerung Kritik auf sich

Berlin - Die deutsche Polizei schießt an der Grenze auf Flüchtlinge? Für AfD-Chefin Petry ist das vorstellbar. Die Kritik an ihr reicht von "widerlich" bis "verroht". Mancher fühlt sich an DDR-Zeiten erinnert.
AfD-Chefin zieht mit Schusswaffen-Äußerung Kritik auf sich

Neue Töne von Merkel - aber kein Kurswechsel

Berlin - Über Monate hebt Kanzlerin Merkel in ihren Reden die Chancen des Flüchtlingszuzugs hervor. Jetzt setzt sie neue Akzente. Fast alle, die gekommen sind, müssten irgendwann wieder gehen. Ein Kurswechsel ist das aber nicht.
Neue Töne von Merkel - aber kein Kurswechsel

10.000 Flüchtlingskinder in Europa verschwunden

Den Haag - Tausende Kinder verschwinden spurlos in Europa. Sie kamen alleine als Flüchtlinge. Die Polizeibehörde Europol befürchtet, dass sie Opfer von Kriminellen werden könnten, die Flüchtlinge gnadenlos ausbeuten.
10.000 Flüchtlingskinder in Europa verschwunden

Syriens Opposition trifft in Genf erstmals UN-Vermittler

Genf - Syriens Regimegegner haben sich nach ihrer Ankunft in Genf erstmals mit UN-Sondervermittler Staffan de Mistura getroffen. Die Vertreter der Opposition seien am Sonntag von de Mistura besucht worden.
Syriens Opposition trifft in Genf erstmals UN-Vermittler

Dutzende Tote bei Doppelanschlag - IS bekennt sich

Damaskus - Bei einem Doppelanschlag im Süden der syrischen Hauptstadt Damaskus sind viele Menschen getötet worden. Die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte berichtete am Sonntag von mindestens 47 Toten.
Dutzende Tote bei Doppelanschlag - IS bekennt sich

Streit über Kieler Polizei-Erlass zu Flüchtlingen

Die Kieler Polizei hat offenbar Täter mit unklarer Identität bei Kleinstdelikten nicht erkennungsdienstlich behandelt. Die Leitlinie gilt zwar nicht mehr, aber der Streit über den Umgang mit Flüchtlingen geht weiter.
Streit über Kieler Polizei-Erlass zu Flüchtlingen

Iowa gibt erste Aufschlüsse im US-Präsidentschaftsrennen

Iowa wählt die US-Präsidentschaftskandidaten. Zahlenmäßig hat der Staat keine Bedeutung, aber es ist der erste große Test. Können Donald Trump und Bernie Sanders ihre Popularität in Stimmen ummünzen?
Iowa gibt erste Aufschlüsse im US-Präsidentschaftsrennen

Heikle Dienstreise: Seehofer besucht Putin in Moskau

München - Sanktionen gegen Russland und Flüchtlingskrise in Europa: Die Reise von Horst Seehofer zu Kremlchef Wladimir Putin steht politisch unter keinem guten Stern. Wird das Treffen am Ende beiden nutzen?
Heikle Dienstreise: Seehofer besucht Putin in Moskau

Neues IS-Exekutions-Video: Drohung gegen den Westen

Paris - In einem neuen Video der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) bedroht ein französischsprachiger Extremist den Westen und exekutiert vor der Kamera mehrere angebliche Spione.
Neues IS-Exekutions-Video: Drohung gegen den Westen

Syrien: Menschen im belagerten Madaja verhungern

Vorsätzliches Aushungern ist ein Kriegsverbrechen. Dennoch droht Tausenden Menschen in Syrien der Hungertod. Selbst Hilfslieferungen garantieren nicht allen das Überleben - wie die Stadt Madaja zeigt.
Syrien: Menschen im belagerten Madaja verhungern

Flüchtlingskrise: Österreich plant 50.000 Abschiebungen

Wien - Schweden will der Flüchtlingskrise mit Massenausweisungen begegnen. Auch Österreich bereitet nun Abschiebungen im großen Stil vor. Zehntausende Flüchtlingen soll in ihre Heimatländer zurückgebracht werden.
Flüchtlingskrise: Österreich plant 50.000 Abschiebungen

Festnahmen nach fremdenfeindlicher Demo in Stockholm

Stockholm (dpa) - Nach Zusammenstößen bei einer Demonstration gegen die Flüchtlingspolitik der schwedischen Regierung sind in Stockholm drei Personen festgenommen worden. Den Festgenommenen wird Körperverletzung vorgeworfen, sagte Polizeisprecher …
Festnahmen nach fremdenfeindlicher Demo in Stockholm

Union mit Drei-Jahres-Tief - AfD mit Rekordwert

Berlin - Die mit radikalen Forderungen in der Flüchtlingsdebatte auftretende AfD hat in einer neuen Wahlumfrage ihr bislang bestes Ergebnis erzielt.
Union mit Drei-Jahres-Tief - AfD mit Rekordwert

Regierung will kriminelle Flüchtlinge auch in Drittstaaten abschieben

Berlin - Ein Flüchtling wird straffällig, aber in seiner Heimat herrscht Krieg - für diesen Fall hat die Bundesregierung einen Plan: Die Menschen sollen in das Land zurück, über das sie die EU erreicht haben.
Regierung will kriminelle Flüchtlinge auch in Drittstaaten abschieben

Kritik an Gesetzesplänen gegen Jobcenter-Bürokratie

Weniger Bürokratie - mehr Hilfe für Arbeitslose: Das sehen neue Gesetzespläne der Regierung vor. Doch schon bevor sie ins Kabinett kommen, häufen sich kritische Stimmen.
Kritik an Gesetzesplänen gegen Jobcenter-Bürokratie

EU will Cameron mit "Notbremse" entgegenkommen

Die Verhandlungen mit London über eine EU-Reform gehen in die entscheidende Phase. Beim EU-Gipfel Mitte Februar soll es einen Kompromiss geben. Doch der Teufel steckt im Detail.
EU will Cameron mit "Notbremse" entgegenkommen

Türkei wirft Russland neue Verletzung des Luftraums vor

Das Verhältnis zwischen Moskau und Ankara ist extrem angespannt. Grund ist der Abschuss eines russischen Kampfjets durch die Türkei Ende November. Jetzt erhebt das Nato-Land erneut Vorwürfe gegen das Riesenreich. Verschärfen sich die Spannungen?
Türkei wirft Russland neue Verletzung des Luftraums vor

Mehr als 30 Flüchtlinge vor türkischer Küste ertrunken

Istanbul - Vor der türkischen Ägäisküste sind bei einem Schiffsunglück mindestens 33 Flüchtlinge und Migranten ums Leben gekommen.
Mehr als 30 Flüchtlinge vor türkischer Küste ertrunken

"Hochgeheime" E-Mails belasten Hillary Clinton

Washington - Die demokratische US-Präsidentschaftsbewerberin Hillary Clinton ist in der E-Mail-Affäre erneut in die Schlagzeilen geraten - kurz vor Beginn der Vorwahlen im Rennen ums Weiße Haus.
"Hochgeheime" E-Mails belasten Hillary Clinton

Merkel fordert Rückkehr vieler Flüchtlinge

Neubrandenburg - Die Kanzlerin erwartet, dass viele Flüchtlings nur auf Zeit bleiben. Sie hofft auf einen Effekt wie nach dem Krieg in Jugoslawien. Eine radikale Forderung der AfD-Chefin sorgt für einen Sturm der Entrüstung.
Merkel fordert Rückkehr vieler Flüchtlinge

In Madaja verhungern immer mehr Menschen

Damaskus - In der belagerten syrischen Stadt Madaja sterben weiter Menschen an den Folgen von Mangelernährung. Trotz der vor knapp drei Wochen gelieferten Nothilfe sind wieder mindestens 18 Menschen verhungert.
In Madaja verhungern immer mehr Menschen

E-Autos ab Sommer 2017 im Bundestag-Fahrdienst

Der Bundestag setzt auf klimafreundlichere Fahrzeuge. Der Fuhrpark für die Abgeordneten soll ab Sommer 2017 auch aus E-Autos bestehen. Einen Haken gibt es aber.
E-Autos ab Sommer 2017 im Bundestag-Fahrdienst