Verhältnis des US-Präsidenten zur Bundeskanzlerin

Zu dumm für Merkel? Trump-Nichte mit brisanter Aussage - „Es macht ihn verrückt“

In wenigen Tagen erscheint ein neues Enthüllungsbuch zu Donald Trump auch in Deutschland. Dessen Autorin zeigt zuvor deutliche Sympathien für Kanzlerin Angela Merkel.

Washington - Ob die vom amtierenden US-Päsidenten nicht immer sonderlich freundlich behandelte aktuelle Bundeskanzlerin* still in sich hineinlacht, falls sie davon erfährt? Die Nichte von Donald Trump hält Angela Merkel für deutlich intelligenter als ihren Onkel. „Die Frau könnte ihn intellektuell locker übertreffen“, sagte Mary Trump der dpa vor Veröffentlichung ihres Enthüllungsbuchs „Zu viel und nie genug - wie meine Familie den gefährlichsten Mann der Welt schuf“ in Deutschland am 12. August. „Ich denke, er hasst das. Und es macht ihn verrückt.“

Trump-Nichte zum Verhältnis des US-Präsidenten zu Merkel: „Donald kommt mit starken Frauen nicht gut zurecht“

Die promovierte Psychologin sagte, sie glaube, dass Trumps schwieriges Verhältnis zu Deutschland zum Teil darin begründet liege, dass Merkel eine starke Frau sei. „Und Donald kommt mit starken Frauen nicht gut zurecht.“

Merkel thematisierte indes zuletzt auf ihrem offiziellen Instagram-Profil das „nicht einfache“ Sondertreffen des Europäischen Rates in Brüssel.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Es war nicht einfach, aber was für mich zählt ist, dass wir uns zusammengerauft haben und dass wir alle davon überzeugt sind, dass wir etwas aus den Ergebnissen machen wollen – Kanzlerin Merkel in einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem französischen Präsident Macron nach dem Sondertreffen des Europäischen Rates in Brüssel. --- It was not easy, but it is important for me that we pulled ourselves together and we are all convinced that we want to make something of the results - Chancellor Merkel in a press conference with French President @emmanuelmacron after the special European Council meeting in Brussels. . . . #Bundeskanzlerin #Merkel #EU #Europe #Macron #Brüssel #EUCO #EU2020DE #EuropäischerRat

Ein Beitrag geteilt von Angela Merkel (@bundeskanzlerin) am

Mary Trump warnte vor einer Wiederwahl des Republikaners bei der US-Präsidentschaftswahl im November 2020*. Sie kündigte an, für dessen demokratischen Herausforderer Joe Biden* zu stimmen.

Trump-Enthüllungsbuch: Keine einstweilige Verfügung - Erscheinungstermin in Deutschland am 12. August

„Ich bin eine liberale Demokratin“, sagte Mary Trump. Es gehe aber längst nicht mehr um Parteizugehörigkeiten, sondern um die Frage, was richtig und was falsch sei. Ihr Buches solle auch den Amerikanern Informationen liefern, die sie bei der Wahl 2016 nicht hatten. „Unabhängig davon, wie die Menschen im November wählen, können sie nicht mehr sagen: Oh, wissen Sie, das wusste ich nicht, ich wusste nicht, dass er das getan hat.“

Ist Angela Merkel (l.) Donald Trump „intellektuell überlegen“? Trumps Nichte Mary glaubt das.

Mary Trump ist die Tochter von Donald Trumps ältestem Bruder Fred, der 1981 starb. In den USA war ihr viel beachtetes Buch bereits Mitte Juli erschienen. Donald Trumps jüngerer Bruder Robert Trump war in letzter Minute mit seinem Antrag gescheitert, vor einem Gericht in New York einstweilige Verfügungen zum Stopp der Veröffentlichung gegen die Autorin und gegen den Verlag Simon & Schuster durchzusetzen. In Deutschland wird das Buch am 12. August vom Heyne-Verlag veröffentlicht. (dpa/frs) *Merkur.de gehört zum Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerk.

Rubriklistenbild: © Brendan Smialowski / AFP

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare