Lob für Peer Steinbrück

+
Ex-Finanzminister Peer Steinbrück

Berlin - Der SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel hat die Notwendigkeit eines massiven Schuldenabbaus betont und Ex-Finanzminister Peer Steinbrück für die Einführung der Schuldenbremse gelobt.

Lesen Sie dazu:

Schmidt wärmt die Seele der SPD

Diese sei ein wichtiger Beitrag zur Stabilität und zur Verringerung der Staatsschulden, sagte er am Montag beim Bundesparteitag der SPD in Berlin. Gabriel und Steinbrück gelten neben Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier als mögliche Kanzlerkandidaten der SPD. Gabriel setzte sich für einen Spitzensteuersatz von 49 Prozent ein, erteilte Forderungen von Parteilinken und Jusos nach höheren Sätzen aber eine Absage. Er erinnerte daran, dass der Spitzensteuersatz unter CDU-Kanzler Helmut Kohl bei 53 Prozent gelegen habe. Mit Blick auf den Parteinachwuchs merkte er ironisch an: “Die Jusos orientieren sich an Helmut Kohl. Ich muss sie davon abhalten, zu konservativ zu werden.“

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare