1. Startseite
  2. Politik

Guttenberg wird TV-Moderator: Ex-CSU-Hoffnung landet nun bei RTL

Erstellt:

Von: Andreas Schmid

Kommentare

Bald TV-Moderator: Ex-Minister Karl-Theodor zu Guttenberg.
Bald TV-Moderator: Ex-Minister Karl-Theodor zu Guttenberg. © IMAGO/Sammy Minkoff (Archivfoto)

Karl-Theodor zu Guttenberg hat einen neuen Job. Der TV-Sender RTL nimmt ihn unter Vertrag.

Köln - Ein Ex-Minister fürs Fernsehen: Karl-Theodor zu Guttenberg heuert beim TV-Sender RTL an, wie RTL Deutschland am Montag verkündete. Der frühere Bundesverteidigungsminister soll als Moderator für das Streamingangebot RTL+ arbeiten.

Guttenberg wird Moderator: Ex-Minister arbeitet für RTL-Dokumentationen

Derzeit arbeite das Medienunternehmen an „High-End-Dokumentationen“, also qua Definition an Fernsehberichten höchster Qualität. „Zu Guttenberg wird als Moderator und Interviewer durch zwei 90-minütige Docutainment-Sendungen führen“, hieß es in einer Mitteilung des Senders.

Details zum Inhalt machte RTL nicht. Zum Startpunkt der Dokumentationen schrieb die Mediengruppe knapp: „Die Sendungen kommen noch in diesem Jahr ins Programm.“ 

Karl Theodor zu Guttenberg: Gescheiterter Bundesminister aus Bayern

Guttenberg, der mit vollem Namen Karl-Theodor Maria Nikolaus Johann Jacob Philipp Franz Joseph Sylvester Buhl-Freiherr von und zu Guttenberg heißt, kehrt damit buchstäblich zurück auf die große Bildfläche. Zuletzt war es recht ruhig um den gebürtigen Münchner. Der CSU-Politiker war unter Ex-Kanzlerin Angela Merkel zunächst Wirtschafts- und dann Verteidigungsminister.

2011 wurde ihm im Zuge einer Plagiatsaffäre der Doktortitel aberkannt. Daraufhin legte er im März 2011 sämtliche politischen Ämter nieder. Später arbeitete er als Unternehmensarbeiter und Lobbyist. 2020 promovierte er in England. Mit 50 Jahren zieht es ihn nun ins Fernsehen.

Auch interessant

Kommentare