Kerstin Geis

(ad.) Eine Woche ist es her. Und kaum eine Frage nach dem Warum, Wieso, Weshalb des Amoklaufs von Winnenden ist beantwortet. Der Hessische Landeselternbeirat mit Kerstin Geis an der Spitze hat nun noch einmal den Einsatz von Schulpsychologen gefordert sowie „fest installierte Schulsozialarbeit in allen Schulformen“. Dem ist ohne Wenn und Aber zuzustimmen.

Denn welche Möglichkeiten haben Schulen, Konflikten zu begegnen oder sie schon frühzeitig zu erkennen? Martina Schmeer, die Referentin für Schule bei der Gewerkschaft für Erziehung und Wissenschaft, hat es jüngst auf den Punkt gebracht, als sie erklärte, Schulpsychologen oder -sozialarbeiter „verhindern keine Amokläufe, wären aber eine wichtige Ressource“. Denn die Lehrer hätten neben dem Unterricht oft viel zu wenig Zeit, soziale Konflikte anzugehen, oder seien nicht ausreichend dafür ausgebildet. Die Kostenfrage darf hierbei keine Rolle spielen.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare