Kommentar zu den Ganztagsschulen

Kommentar: Mit offenen Karten spielen

+

Hessens neue Kultusministerin Nicola Beer legt sich ins Zeug. Natürlich weiß auch sie, dass vor allem das Thema Ganztagsschulen auf einen kräftigen ministeriellen Schub wartet. Dass sie dabei schnell an finanzielle Grenzen stößt, wird ihr ebenfalls klar sein. Von Peter Schulte-Holtey

Um so mehr sollte sie sich bemühen, mit offenen Karten zu spielen. So ist Hessens Ganztagsschulsystem sehr verwirrend. Die Begriffserklärung zeigt, dass man schon sehr genau hingucken muss: Schulen mit pädagogischer Mittagsbetreuung bieten an mindestens drei Tagen der Woche im Rahmen von mindestens sieben Zeitstunden Mittagessen, Hausaufgabenbetreuung und unterrichtsergänzende Angebote. Die Teilnahme ist freiwillig. Offene Ganztagsschulen in Hessen bieten an fünf Tagen in der Woche in der Zeit 7.30 bis 17 Uhr Mittagessen, Hausaufgabenbetreuung, Förderangebote etc ... Auch in diesem Fall ist die Teilnahme freiwillig. Und sogenannte gebundene Ganztagsschulen bieten an fünf Tagen in der Woche in der Zeit 7.30 bis 17 Uhr Mittagessen, Hausaufgabenbetreuung und unter anderem Förderangebote. Hier ist die Teilnahme ist für die Schüler verbindlich.

Lesen Sie dazu auch:

Mehr Schulen in Hessen mit Ganztagsangeboten

Beer sollte deutlich machen, dass die pädagogische Mittagsbetreuung in Hessen etwa (die das Gros der Angebote darstellt) von einer Ganztagsschule, so wie sie von vielen Eltern gewünscht wird, weit entfernt ist. Mit „echten“ Ganztagsschulen haben die meisten Projekte wenig zu tun - obwohl die Schulen ein großes Interesse daran haben, sich weiter zu entwickeln.

Dabei fällt auf, dass schon bei den bisher realisierten Ganztagsangeboten oftmals räumliche Mindestanforderungen nicht erfüllt sind, weil dem zuständigen Schulträger finanziell die Puste ausgegangen ist. Eine Ausweitung von Ganztagsangeboten und Schaffung weiterer Ganztagsschulen kann es also ohne zusätzliche finanzielle Kraftanstrengungen in erheblichem Umfang nicht geben.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare