Weißkittel und Schwarzmaler

Kommentar zu Praxisschließungen und Ärztemangel

+

Während in Berlin an der Gesetzesregelung gebastelt wird, spielt die Kassenärztliche Vereinigung Hessen die Auswirkungen durch - und kommt zu alarmierenden Erkenntnissen.

Vielen Arztpraxen im Ballungszentrum Rhein-Main droht demnach die Schließung; je nach Gesetzesfassung sei zu befürchten, dass dringende Termine hinter nicht dringenden Terminen der Vergabestelle zurückgestellt werden müssten, heißt es. Gesundheitspolitiker wettern dagegen, sprechen von einer dringend erforderlichen besseren Verteilung der Arztpraxen in den Regionen, loben die geplanten Servicestellen, die innerhalb von vier Wochen Arzttermine organisieren sollen. Mit anderen Worten: Das große Durcheinander. .

Von Gesundheitspolitikern werden die Weißkittel zwar gerne als Schwarzmaler bezeichnet, die ihre Pfründe sichern wollen. Dabei wird übersehen, dass die Medizinerverbände in vielen Punkten recht haben, wenn sie auf die riesigen Probleme hinweisen, die Ärzte auf Jobsuche immer mehr abschrecken. Teils schlechte Bezahlung, viel zu viel Papierkram, der ihnen wertvolle Zeit stiehlt.

Und die Kassenpatienten? Sie werden durch die neuen Auseinandersetzungen nur noch mehr verunsichert. Sie brauchen im medizinischen Alltag schon jetzt oft viel Geduld - im Gegensatz zu Privatpatienten. Der Ärger ist ja auch nachvollziehbar. So ist doch seit Jahren bekannt, dass es nicht nur um die ungleiche Verteilung der Praxen (zum Nachteil ländlicher Regionen) geht, sondern auch ums Ungleichgewicht zwischen Allgemeinmedizinern und Spezialisten. Die Zahl der Hausärzte, die für die flächendeckende Grundversorgung der Bevölkerung dringend benötigt wird, sinkt dramatisch. Ein Beispiel: Derzeit sind 202 Hausärzte an 133 Standorten im Kreis Offenbach tätig, im nächsten Jahr werden altersbedingt mindestens 39 einen Nachfolge suchen; voraussichtlich ohne Erfolg. Die Situation spitzt sich zu, denn gleichzeitig steigt in einer älter werdenden Gesellschaft die Zahl jener, die einen Hausarzt benötigen. Wann kommt denn nun die immer wieder angekündigte erfolgreiche Therapie gegen die vielen Missstände im Gesundheitswesen?

Die seltensten Krankheiten der Welt

Die seltensten Krankheiten der Welt

Kommentare