Neuer Vorstoß zur Steuervereinfachung

Berlin - Ungeachtet des im Bundesrat gestoppten Gesetzes planen die Länder eine neuen Vorstoß zur Vereinfachung des Steuersystems. Was dabei im Mittelpunkt steht:

“Die Länder werden eine neue Initiative starten, die Steuervereinfachung weiter voranzubringen“, sagte der rheinland-pfälzische Finanzminister Carsten Kühl (SPD) der “Berliner Zeitung“ (Freitagausgabe).

Die gravierendsten Fälle von Steuerverschwendung

Die schlimmsten Fälle von Steuerverschwendung

Nach seinen Angaben geht es den Ländern unter anderem darum, die Absetzbarkeit von Werbungskosten zu erleichtern. Dazu soll die Werbungskostenpauschale so reformiert werden, dass sie für die Arbeitnehmer leichter handhabbar ist. Auch die Erhöhung der steuerlichen Pauschbeträge für Behinderte werde dann wieder auf der Tagesordnung stehen. “Ich bin zuversichtlich, dass sich SPD- und unionsgeführte Länder auf einen neuen Vorschlag einigen werden“, sagte Kühl, der die Finanzminister aller SPD-Länder koordiniert.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare