Politbarometer: Grüne top, Guido flop

+
Die Grünen sind laut neuem ZDF-Politbarometer beliebt wie nie

Berlin - Wäre Guttenberg doch ein Grüner: Das aktuelle ZDF-Politbarometer sieht die Grünen so stark wie nie. Auf der Politiker-Beliebtheitsskala gibt es indes wenig Bewegung.

Die Grünen schneiden in der Wählergunst auf Bundesebene immer besser ab. Im neuen ZDF-Politbarometer erreichen die Grünen in der sogenannten Sonntagsfrage mit 17 Prozent (plus 1) ihren bisherigen Höchstwert, wie am Freitag das ZDF in Mainz mitteilte.

Lesen Sie hierzu auch:

Atomlaufzeit: Mehrheit gegen Verlängerung

Wenn bereits am Sonntag gewählt würde, kämen der Umfrage zufolge CDU/CSU auf 32 Prozent (minus 1) und die SPD unverändert auf 31 Prozent. Die FDP könnte unverändert mit 5 Prozent rechnen und die Linke weiter mit 10 Prozent. Die sonstigen Parteien erreichen zusammen 5 Prozent.

Rösler und Westerwelle unbeliebt

Die Liste der zehn wichtigsten Politiker wird weiter von Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) angeführt. Er kommt nach Sympathie und Leistung auf der Skala von +5 bis -5 auf einen Durchschnittswert von 2,1 (Aug.: 2,0). Auf Platz zwei steht SPD-Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier mit 1,3 (Aug.: 1,6), der wegen einer Organspende für seine Frau derzeit eine politische Auszeit nimmt, vor Arbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) mit 1,3. Danach folgen Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) mit 0,9 (Aug.: 1,0), die nordrhein-westfälische SPD-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft ebenfalls mit 0,9, Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) mit 0,8 und SPD-Chef Sigmar Gabriel mit 0,7. Am unteren Ende des Rankings liegen Gesundheitsminister Philipp Rösler mit minus 0,6 und Außenminister Guido Westerwelle (beide FDP) mit minus 1,5.

Die Mannheimer Forschungsgruppe Wahlen befragte vom 7. bis 9. September 1221 Wahlberechtigte.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare