Obamas umarmten sich in Iowa

Foto zum Wahlsieg mehrere Monate alt

+
Mit diesem Bild - verbreitet über soziale Netzwerke wie Facebook - feierte das Wahlkampfteam von Obama dessen Wiederwahl zum Präsidenten.

Berlin - Millionenfach ging das Bild um die Welt: US-Präsident Barack Obama umarmt seine Frau Michelle innig. Mit diesem Bild feierte Obamas Wahlkampfteam die Wiederwahl des Präsidenten. Jetzt kommt raus: Das Bild ist mehrere Monate alt.

„Four more years - Vier weitere Jahre“ schrieben seine Mitarbeiter dazu. Millionen Menschen teilten das Bild im Internet. Auf dem sozialen Netzwerk Facebook ist es mit mehr als vier Millionen „Daumen hoch“ das Foto mit den meisten „Gefällt mir“-Klicks aller Zeiten, auf Twitter die am häufigsten weitergegebene Nachricht. Das Foto stammt jedoch nicht aus der Wahlnacht.

Bilder der US-Wahlnacht: Jubel und lange Gesichter

Bilder der US-Wahlnacht: Jubel und lange Gesichter

Fotografin Scout Tufankjian hat es bereits im August aufgenommen. Damals war Obama auf Wahlkampftour im ländlichen US-Bundesstaat Iowa unterwegs. Die Obamas hatten sich mehrere Tage nicht gesehen, doch dort standen sie gemeinsam auf der Bühne. „Es ist schön, meinen Mann zu sehen“, beginnt Michelle ihre Rede. „Ich habe dich vermisst“, antwortet Barack Obama.

Der besondere Umgang der Obamas miteinander fiel auch der Fotografin auf. „Sie lieben und respektieren sich offensichtlich sehr und führen eine ebenbürtige Beziehung, obwohl er der Präsident ist. Das ist bemerkenswert“, sagte Tufankjian der US-Webseite „Slate“. Daher habe sie sich für das Foto auf das Präsidentenpaar konzentriert und die Zuschauer nicht mit aufgenommen. Weitere Fotos desselben Tages, die Obamas Wahlkampfteam im Internet veröffentlichte, zeigen Barack und Michelle Händchen haltend und eng nebeneinander.

Kein klassisches Politikerbild

Die Menschen fühlten sich mit der Präsidentenfamilie verbunden, sagte Tufankjian zu „Slate“. Daher sei sie glücklich, dass die Wahlkampfstrategen dieses Foto für ihre Siegesbotschaft gewählt hätten und nicht ein klassisches Politikerbild, auf dem Obama vor einer Fahne stehe und winke.

Der Präsident wirke am glücklichsten, wenn er bei seiner Familie sei, sagte Tufankjian. Dann sei er viel entspannter. Barack Obama überschüttete seine Frau auf der Bühne in Iowa mit öffentlicher Zuneigung. „Wenn ich ihr zuhöre, erinnere ich mich daran, wie viel Glück ich habe“, sagte er. Sie gebe ihm Kraft und halte ihn auf Kurs. Der Präsident fügte an: „Und sie ist niedlich.“

dapd

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare