Angestellte mit Waffe bedroht

Schaafheim ‐ Mit mehreren tausend Euro sind zwei Räuber nach einem Überfall auf einen Supermarkt in Schaafheim getürmt. Am Montagabend kurz vor 21 Uhr überraschten die beiden maskierten Männer eine Angestellte des Geschäftes an der Industriestraße, als sie die Eingangstür abschließen wollte. Von Christina Schäfer

Die Täter hatten Waffen dabei und drängten die Supermarktmitarbeiterin in den Laden. Das Duo bedrohte die Frau und eine weitere im Markt anwesenden Mitarbeiterin mit Schusswaffen und zwang die Angestellten dazu, einen Panzerschrank im Büro zu öffnen. Aus diesem entwendeten die Gauner die Beute in vierstelliger Höhe. Dies teilte gestern die Polizei mit. Mit dem Geld flüchteten die Räuber zu Fuß in Richtung Innenstadt.

Polizei hofft auf Zeugenaussagen

Die beiden Männer sind Beschreibungen zufolge 18 bis 20 Jahre alt, schlank und zwischen 1,70 bis 1,75 Meter groß. Ein Räuber war mit einer hellen Jeans und einer schwarzen Bomberjacke mit Kapuze bekleidet. Der zweite Täter trug bei dem Überfall eine dunkle Jacke mit grünen Querstreifen. Über ihre Köpfe hatten die Männer dunkle Motorradmasken mit Augen- und Mundschlitzen gezogen. Die umfangreichen Fahndungsmaßnahmen, die auch von der Polizei in Aschaffenburg unterstützt wurden, führten bisher nicht zur Festnahme der Flüchtigen.

Da sich die Räuber einige Zeit vor der Tat im Bereich des Supermarktes aufgehalten haben könnten, bittet die Polizei Zeugen, die nach 20 Uhr in dem Geschäft an der Industriestraße in Schaafheim eingekauft haben oder in unmittelbarer Nähe waren, sich unter Tel.: 06151 969-0 beim Polizeipräsidium in Darmstadt zu melden. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei im Schaafheimer Fall laufen.

Rubriklistenbild: © by_tommyS / Pixelio

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare