Aschaffenburger Unternehmen baut 

83 Häuser für die Kaisergärten in Babenhausen

Ein Plan für das Neubaugebiet in den Kaisergärten in Babenhausen.
+
Ein Plan für das Neubaugebiet in den Kaisergärten in Babenhausen.

Ein weiteres Immobilienunternehmen hat nun ganz offiziell seine Pflöcke in die Kaisergärten eingeschlagen – die Dreger Immobiliengruppe aus Aschaffenburg. 

Babenhausen – Nachdem die Nassauische Heimstätte bereits sechs Kasernen-Wohnblöcke erworben hatte und der Wohnungsbaukonzern Bonava auf einer Fläche von zirka 53 000 Quadratmetern 530 Wohnungen entstehen lassen möchte, werden die Unterfranken Einfamilienhäuser bauen. In beachtlicher Zahl: 62 Doppelhaushälften und 21 Reihenhäuser sollen entstehen, insgesamt also 83 Wohneinheiten.

„Nach der erfolgten Offenlage des Bebauungsplanes gehen wir davon aus, dass im Herbst der Satzungsbeschluss für das Neubaugebiet gefasst wird und wir Baurecht erhalten“, sagt Geschäftsführer Jens Seifert, der vor wenigen Tagen den Grundstückskaufvertrag mit der Kasernenkonversionsgesellschaft unterzeichnet hat. Das Aschaffenburger Unternehmen erwirbt damit zirka 22 000 Quadratmeter Bauland im westlichen Teil des ehemaligen Kasernengeländes. Die sechs Parzellen grenzen im Westen direkt an das Freibad-Areal an, östlich davon ist das ehemalige Boardinghouse gelegen, in der derzeit die Kita Kaisergärten beheimatet ist, und weiter südlich beginnt das Gewerbegebiet

Die Dreger Immobiliengruppe plant in zwei Abschnitten den Bau der Häuser. „Wir freuen uns, dass wir mit unserem Haustyp 5.5 und 5.5s Produkte entwickelt haben, welche die große Nachfrage nach modernen Einfamilienhäusern bedient“, erklärt Seifert weiter. Erst genannter Haustyp hat eine Wohn- und Nutzfläche von 135 Quadratmetern, der zweite 130 Quadratmeter.

Insgesamt investiert das Unternehmen laut Seifert rund 32,8 Millionen Euro in Babenhausen. Sollte, wie geplant, nach der derzeit noch laufenden Offenlage (siehe Infokasten) im Herbst der Satzungsbeschluss für den Bebauungsplan Kaisergärten fallen, soll im Frühjahr mit dem Vertrieb der Häuser begonnen werden. „Die ersten neuen Bewohner können dann im Jahr 2024 in ihr neues Zuhause einziehen“, blickt Seifert in die Zukunft.

Die Dreger Immobiliengruppe baut nicht zum ersten Mal in Babenhausen. In der Sackgasse der Wilhelmstraße stellt das Unternehmen derzeit sechs Häuser fertig. Alle sind bereits verkauft.

VON NORMAN KÖRTGE

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare