Wegen Coronavirus

Beliebtes Festival in Babenhausen abgesagt - Neuer Termin steht fest 

+
Der Termin fürs Seebeben nächstes Jahr steht bereits: 29. bis 31. Juli.

Ein beliebtes Festival in Babenhausen muss dieses Jahr ausfallen. Aber es gibt schon einen Termin für 2021.

  • Festival „Seebeben“ in Babenhausen im Kreis Darmstadt-Dieburg muss wegen Corona ausfallen
  • Nachwuchshandballern von SG Rot-Weiss fehlt Geld
  • Für den SG bedeutet die Absage des „Seebebens“ Ungewissheit

Babenhausen – Erst vergangenes Jahr feierte das Seebeben sein zehnjähriges Bestehen. Dieses Jahr findet es seit 2009 erstmals nicht statt. Geplant war es vom 30. Juli bis 1. August. Die Schuld dafür trägt, wie vielerorts, das Coronavirus. Nachdem die Bundesregierung vor einigen Wochen schon sämtliche Großveranstaltungen bis Ende August untersagte, hatten Großveranstalter zumindest Klarheit. 

Jene kleineren Festivals, wie es das Beach-Party-Festival in Babenhausen im Kreis Darmstadt-Dieburg auch ist, jedoch nicht. „Vor der Coronazeit galten wir nie als Großveranstaltung. Für uns war daher erstmal völlig unklar, was denn nun eigentlich eine Großveranstaltung ist“, so Wolfgang Kettler, einer der Seebeben-Hauptorganisatoren. 

SG Rot-Weiss Babenhausen fehlt wegen Absage des „Seebebens“ Geld

Klarheit schaffte nun die hessische Landesregierung, indem sie vorerst nur Veranstaltungen bis maximal 100 Besuchern gestattet. „Uns überrascht diese Entscheidung ehrlich gesagt nicht. Dass die Grenze so niedrig gesetzt wird, finden wir zwar etwas verwunderlich, aber, in welche Richtung das Ganze geht, das hat sich in den letzten Wochen schon abgezeichnet“, so Marvin Meinl, der den Seebeben-Marketingbereich mit verantwortet. Das Organisations-Team sowie die SG Rot-Weiss haben bei all der Enttäuschung jedoch auch etwas Glück. Traditionell starten sie ihren Kartenvorverkauf immer erst im Mai. So bleibt es ihnen erspart, aufwändige Rückabwicklungen durchführen zu müssen.

Die Handballer haben sich dabei in den vergangenen Jahren ein großes Netzwerk an Partnerunternehmen aufgebaut. Wie wichtig dieses gut gepflegte Netzwerk ist, wird besonders jetzt in Krisenzeiten sichtbar. „Wir sitzen hier ja alle im selben Boot. 

Die gesamte Veranstaltungsbranche sowie deren Zulieferer leiden enorm. Es war die erste, die durch Verbote betroffen war und wird die letzte sein, die aus der Krise wieder herauskommt. Der Zusammenhalt in der Branche ist dafür ungemein groß. Auch wir konnten mit all unseren Partnern einvernehmliche Lösungen finden“, so Kettler.

Ungewissheit für SG Rot-Weiss Babenhausen nach abgesagtem „Seebeben“

Den Handballern der SG Rot-Weiss Babenhausen steht in den kommenden Monaten eine ungewisse Zeit bevor, denn das Seebeben ist eine der Haupteinnahmequelle für die Förderung des Jugendbereiches. Der Idee, das Seebeben dieses Jahr einfach später zu feiern, erteilt Kettler aber eine Absage: „Stand jetzt kann ich mir nicht vorstellen, dass man am 31. August einfach einen Schalter umlegt und alles wieder uneingeschränkt möglich sein wird. Wir werden wahrscheinlich noch länger mit Einschränkungen leben müssen.“

Um die finanziellen Einbußen zumindest teilweise zu kompensieren ist nun Einfallsreichtum gefragt. Das Orga-Team hat bereits einige Ideen gesammelt, die nun weiter ausgearbeitet werden. Dies geht von einem klassischen Spendenaufruf mit vereinfachter Zahlungsabwicklung über eine Crowdfunding-Kampagne bis hin zu einem Gutschein-Shop. „Vielleicht schauen wir sogar mal in unsere Lager und versteigern das ein oder andere Seebeben-Relikt. Man glaubt gar nicht, was sich da in elf Jahren alles angesammelt hat, da gibt es bestimmt die eine oder andere Überraschung“, trägt Meinl bei.

Nächstes Jahr soll das Seebeben in Babenhausen wieder stattfinden

Trotz all der Enttäuschung schauen Kettler, Meinl und das Orga-Team optimistisch in die Zukunft. „Wir sollten uns alle immer wieder eins vor Augen führen: Die Situation ist für alle schwierig und neu. Was richtig und was falsch war, wird sich erst in einigen Monaten herausstellen. Wir beneiden diejenigen, die aktuell diese schweren Entscheidungen treffen müssen, nicht. Aber sie machen ihre Sache gut.“

Einen kleinen Hoffnungsschimmer möchte das Seebeben-Orga-Team dann doch geben. Je nach Entwicklung der Corona-Lage ist nicht ausgeschlossen, dass man dieses Jahr nicht doch noch irgendetwas auf die Beine stellt. Wann und in welchem Rahmen, das ist jedoch komplett offen und wird kurzfristig entschieden.

Mashup Germany, David Puentez und Deniz Koyu lauteten 2019 die großen Namen auf der Hauptbühne des Seebebens in Babenhausen

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare