Quizshow mit Günther Jauch

„Wer wird Millionär?“: Mann aus Babenhausen scheitert an 64.000-Euro-Frage

„Naschlabor“-Gründer Denis Machado hat bei „Wer wird Millionär“ 32. 000 Euro gewonnen.
+
„Naschlabor“-Gründer Denis Machado aus Babenhausen hat bei „Wer wird Millionär“ 32 .000 Euro gewonnen.

Bei der Quizshow „Wer wird Millionär“ mit Günther Jauch auf RTL scheitert ein junger Mann aus Babenhausen an der 64.000-Euro-Frage. Hätten Sie die Antwort gewusst?

  • Ein junger Mann aus Babenhausen schafft es zu „Wer wird Millionär?“ mit Günther Jauch.
  • Denis Machado räumt bei der TV-Sendung auf RTL eine große Geldsumme ab.
  • Als er die Antwort auf die 64.000-Euro-Frage nicht weiß, steigt er aus.

Babenhausen – „Mit wem taucht der Anfang März 2020 im Alter von 100 Jahren verstorbene Javier Pérez de Cuéllar am ehesten in einer Liste auf?“

  • A) Günter Grass und Peter Handke
  • B) Kofi Annan und Ban Ki-moon
  • C) Oliver Stone und Peter Jackson
  • D) Jögi Löw und Marcello Lippi

Hätten Sie es ohne Joker gewusst?

Mann aus Babenhausen bei „Wer wird Millionär?“ (RTL): „Ich bin kein Zocker“

64 .000 Euro hätte der Babenhäuser Denis Machado bei der RTL-Quizshow „Wer wird Millionär?“ gewinnen können, wenn er sich sicher gewesen wäre, dass Javier Pérez de Cuéllar ein ehemaliger Generalsekretär der Vereinten Nationen war und damit „B“ die richtige Antwort ist. War sich der Naschlabor-Gründer aber nicht und verabschiedete sich ohne langes Überlegen von Moderator Günther Jauch – und mit einem Gewinn von 32. 000 Euro.

„Ich bin kein Zocker“, erzählt Machado, der sich zusammen mit seiner Frau Laura, Can Kapikiran sowie Hendrik und Jakob Stoffel vor Jahren aufgemacht hat, von Babenhausen (Kreis Darmstadt-Dieburg) aus mit einem Unternehmen den Fruchtgummi-Markt zu revolutionieren.

„Wer wird Millionär?“ mit Günther Jauch: Denis Machado aus Babenhausen regiert schnell

Dass der 32-Jährige nicht nur ein Visionär, sondern auch hartnäckig ist, hat er bei seinen Bewerbungen für die Quiz-Show unter Beweis gestellt. Seit etwa zehn Jahren habe er sich immer wieder als Kandidat beworben. Im Frühjahr schließlich ist die Ausdauer mit einem Anruf der Produktionsfirma belohnt worden.

Und unglaublich schnell ist Machado auch gedanklich. In der Auswahlrunde benötigte er für die richtige Antwortkombination zur Frage „Verfassen Sie eine ‘Presseerklärung’ durch die Zuordnung zu Garten, Küche, Apotheke und Medienlandschaften!“ nur 3,66 Sekunden, um Zypresse, Saftpresse, Kompresse und Regenbogenpresse in die richtige Reihenfolge zu bringen.

In der RTL-Sendung „Wer wird Millionär?“ hat ein Babenhäuser viel Geld gewonnen.

Telefonjoker bei „Wer wird Millionär?“ auf RTL ist ein Lehrer des Bachgau-Gymnasiums Babenhausen

Sein Telefonjoker, den er bei der 16 . 000-Euro-Frage zurate zog, ist in Babenhausen ebenfalls bekannt: Volker Weber, Lehrer am Bachgau-Gymnasium. Doch er konnte nicht mit Sicherheit sagen, welcher Krimi-Roman Karsten Dusses’ ein Dauergast in den Bestseller-Charts ist. Mit dem 50:50-Joker tippte Machado dann aber auf „Achtsam morden“.

Die 32 .000 Euro investieren Laura und Denis Machado in die Renovierung ihres Hauses und auch in einen Familienurlaub. Im Oktober erwarten die beiden einen Sohn. Nuno, so soll er heißen, wird dann nicht den Zweitnamen „Günther“ tragen müssen. Dies hatte Machado angekündigt für den Fall, dass er die Millionen gewinnen sollte. (Von Norman Körtge)

Bei „Wer wird Millionär?“ auf RTL (TV) hat auch ein Lehrer aus Hanau eine Mega-Summe abgeräumt. Den Gewinn will er jedoch nicht behalten.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare