1. Startseite
  2. Region
  3. Babenhausen

Schwerer Unfall: Drei Menschen verletzt - Kind (5) in Klinik

Erstellt:

Von: Sebastian Richter

Kommentare

Auf einer Bundesstraße bei Babenhausen im Kreis Darmstadt-Dieburg hat es am Montag gekracht. (Symbolbild)
Auf einer Bundesstraße bei Babenhausen im Kreis Darmstadt-Dieburg hat es am Montag gekracht. (Symbolbild) © Lino Mirgeler/dpa

Auf der B26 bei Babenhausen nahe Darmstadt kracht es heftig. Drei Menschen werden dabei verletzt.

Babenhausen – Auf der Bundesstraße 26 ist es am Montag (25.10.2021) zu einem schweren Unfall im Kreis Darmstadt-Dieburg gekommen. Drei Menschen wurden bei dem Unfall zwischen Babenhausen und Aschaffenburg verletzt, wie die Polizei Südhessen berichtet.

Was war passiert? Gegen 15.30 Uhr musste ein 35-Jähriger aus Aschaffenburg mit seinem Renault auf der Bundesstraße nahe Darmstadt aufgrund eines abbiegenden Fahrzeuges anhalten. Auch ein dahinter fahrender 32-jähriger Mann stoppte sein Fahrzeug. In seinem Auto saßen noch seine Ehefrau und drei Kinder im Alter von 5 bis 7 Jahren.

Unfall bei Babenhausen: Drei Verletzte nahe Darmstadt

Allerdings bemerkte eine 23-jährige Autofahrerin zu spät, dass vor ihr die Autos auf der Straße standen. Sie fuhr dem stehenden Auto auf, das dadurch auf das erste Fahrzeug geschoben wurde. Im mittleren Auto wurden dadurch ein fünf Jahre altes Kind und die Frau auf dem Beifahrersitz verletzt, ebenso die Verursacherin des Unfalls nahe Darmstadt. Herbeigerufene Rettungssanitäter versorgten die Verletzten an der Unfallstelle und brachten sie anschließend ins Krankenhaus.

Mit dem OP-Newsletter alle News aus Babenhausen direkt in Ihr Postfach

Noch mehr News aus Babenhausen erhalten Sie mit unserem Newsletter!

Nach ersten Schätzungen der Polizei entstand ein Schaden von etwa 25.000 Euro. Für die Rettungs- und Bergungsmaßnahmen sperrte die Polizei eine Spur der B26 zwischen Babenhausen und Aschaffenburg für etwa eine Stunde.

Erst am Sonntag kam es auf einer Landstraße bei Babenhausen zu einem Unfall. Verletzt wurde dabei niemand, einem 22-Jährigen drohen jedoch strafrechtliche Konsequenzen. (spr)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion