Landstraße gesperrt

Unfall mit viel Alkohol im Blut: Autofahrer landet mit Wagen in Waldstück

Die Polizei stellte nach dem Unfall bei Babenhausen schnell fest, dass der Fahrer unter Alkoholeinfluss stand. (Symbolbild)
+
Die Polizei stellte nach dem Unfall bei Babenhausen schnell fest, dass der Fahrer unter Alkoholeinfluss stand. (Symbolbild)

Auf einer Landstraße bei Babenhausen kommt es zu einem Unfall. Verletzt wurde niemand, doch schnell wird klar, dass der Autofahrer nicht hätte fahren dürfen.

Babenhausen/Schaafheim - Auf einer Landstraße zwischen Schaafheim und Babenhausen im Kreis Darmstadt-Dieburg ist es zu einem Unfall gekommen. Keiner der Beteiligten wurde verletzt, einem 22-Jährigen drohen jedoch strafrechtliche Konsequenzen.

Passiert ist der Unfall nach Angaben der Polizei am Sonntagvormittag (24.10.2021) auf der L3116 zwischen Schaafheim und Babenhausen. Dort war ein 22-jähriger Schaafheimer unterwegs, als er in einer Linkskurve mit seinem Auto ins Schleudern geriet und von der Fahrbahn abkam. Auf der Seite liegend kam der Wagen schließlich in einem Waldstück zum Stehen.

Unfall bei Babenhausen (Kreis Darmstadt-Dieburg): Keine Verletzten aber hoher Sachschaden

Weder der 22-jährige Autofahrer, noch sein 26-jähriger Beifahrer wurden bei dem Unfall im Kreis Darmstadt-Dieburg verletzt. Doch an dem Wagen entstand ein Schaden von etwa 30.000 Euro, so die Polizei. Bei der Unfallaufnahme fiel der Polizei dann eine entscheidende Sache schnell auf.

So stand der 22-Jährige offenbar unter dem Einfluss von Alkohol. Ein Alkoholtest habe dann bei dem Autofahrer einen Wert von über 2 Promille ergeben. Der junge Mann wird sich nun strafrechtlich wegen „der Gefährdung des Straßenverkehrs“ verantworten müssen, erklärt die Polizei.

Die Landstraße zwischen Schaafheim und Babenhausen wurde nach dem Unfall für etwa 2,5 Stunden voll gesperrt. Neben der Polizei war auch Feuerwehr und Rettungsdienst im Einsatz. (svw)

Bei einem anderen Unfall bei Babenhausen (Kreis Darmstadt-Dieburg) stießen zwei Autos zusammen: In einem Fahrzeug befanden sich fünf Kinder.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion