Podiumsdiskussion

Bekenntnis gleichen Ursprungs

Moderiert von Professor Eberhardt Hildt (links) sprachen die drei Geistlichen mit den Besuchern über das Glaubensbekenntnis
+
Moderiert von Professor Eberhardt Hildt (links) sprachen die drei Geistlichen mit den Besuchern über das Glaubensbekenntnis 

Podiumsdiskussion zur Ökumene-Woche.

Heusenstamm – Zu vielen Fragen animierte die Besucher ein Diskussionsabend rund um das Glaubensbekenntnis. Zu diesem hatte Gastgeber Pastor Klaus Philipsen von der Freien evangelischen Gemeinde (FeG) anlässlich der ökumenischen Woche gemeinsam mit Pfarrerin Ulrike Schweiger und Pfarrer Martin Weber eingeladen. Moderiert wurde die Podiumsdiskussion von Professor Eberhard Hildt. Nach einem jeweiligen kurzen Statement zur Bedeutung der altkirchlichen Glaubensbekenntnisse – etwa das Apostolische sowie das Nizäno-Konstantinopolitanische Bekenntnis – und deren Einsatz in den jeweiligen Kirchen stellten sich die drei Seelsorger den Fragen der bunt gemischten Besucher.

Dabei wurde deutlich, wie trotz des gemeinsamen Ursprungs die Handhabung des Glaubensbekenntnisses durch die unterschiedlichen Traditionen und Strukturen der Kirchen ganz verschieden gewachsen ist.

Aus den Fragen und Anmerkungen ergaben sich diverse neue Themen, die von Hildt aufgenommen wurden und für die nächsten Jahre sicherlich genügend Stoff für weitere Podiumsdiskussionen liefern werden. Zum Abschluss des Abends sprachen die Besucher gemeinsam jenes Gebet, um das sich die Diskussion zuvor gedreht hatte, das Apostolische Glaubensbekenntnis. (thh)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare