Benefiz-Veranstaltung am 25. Mai im Schaafheimer Röhricheck

Bembel und Musik

+
Sascha Salzner

Feiern und dabei Gutes tun. Das sollen die Partygäste bei „Bembel und Musik“ am 25. Mai im Schaafheimer Röhricheck. Initiator ist Sascha Salzner aus Schlierbach. Eintrittskarten sind ab sofort im Vorverkauf erhältlich. Von Katrin Muhl

Die Kombination von Äppelwoi und Rock garantierte schon in den 1990er Jahren beste Partystimmung beim gleichnamigen Konzert, das bis 2001 in Schaafheim jährlich für ein proppenvolles Röhricheck sorgte. Sascha Salzner, der damals noch die Schulbank drückte, rührt aktuell kräftig die Werbetrommel für seine Veranstaltung „Bembel und Musik“ (BUM), die am 25. Mai ebenfalls auf besagtem Freizeitgelände steigt und klingt wie eine Neuauflage von „Äppelwoi und Rock“. „Ist sie aber nicht“, betont Salzner. Auch wenn Apfelwein zu oberst auf der Getränkekarte stehen wird und eine Band – zugesagt hat So Green von FFH – dem Publikum ordentlich einheizen soll, stehe der Benefizgedanke im Vordergrund, sagt Salzner. „Mir ging es von Anfang an nicht darum, Geld mit dem Ereignis zu verdienen“, erzählt er, der bei einem Glas „Stöffche“ den Einfall für „Bembel und Musik“ hatte. Vielmehr wolle er in Zeiten, in denen eine negative Schlagzeile, die nächste jagt, positive Signale setzen und seiner Heimatgemeinde etwas zurückgeben. 

Deshalb gehe ein Teil des Gewinns, der beim Getränke- und Essensverkauf erwirtschaftet wird, an die beiden Kindergärten in der Kerngemeinde, einen weiteren Batzen Geld will Salzner nach der Veranstaltung an den Darmstädtern Verein für krebskranke und chronisch kranke Kinder überweisen. „Mir war es wichtig, dass die Spende ankommt und Einrichtungen in der Region unterstützt“, führt Salzner weiter aus.

Potentielle Sponsoren zeigen sich knauserig

Feiern für den guten Zweck – eine Idee, die die örtlichen Betriebe gerne unterstützen, sollte man meinen. „Es war leider nicht einfach, Sponsoren zu finden“, sagt Salzner, der umso glücklicher über die wenigen ist, die sich spendabel zeigen. Salzner wirbt auf den Plakaten, die auf die Benefiz-Veranstaltung hinweisen, mit den Produkten von „Bembel with Care“. Hierfür hat die Marke gerne ihre Zustimmung gegeben und einige Paletten ihres Apfelweins in Dosen obendrauf gelegt. Das freut die ehrenamtlichen Helfern, die Salzner aus dem Bekanntenkreis rekrutiert hat. Bei der Organisation kommt ihm und seinem Team die Erfahrung zugute, die er als Hauptverantwortlicher der Schlierbacher Kerb und in seinem Job als Marketing-Angestellter gesammelt hat. 

Rund 700 Feiernde erwartet

Erwartet werden am 25. Mai rund 700 Gäste. Als Grundlage für die Berechnung nennt Salzner die Besucherzahl von „Äppelwoi und Rock“, die Größe des „Röhricheck“ und die Tatsache, dass das zur Verfügung stehende Budget kein Security-Aufgebot zulässt, das eine größere Feiermeute in Schach halten könnte. Wenn es nach Salzner geht, sollen die Gäste bei Bembel und Musik „den Alltag für vergessen, Spaß haben und wissen, dass sie mit jedem Schluck Äppelwoi etwas Gutes tun.“ Eintrittskarten für acht Euro (an der Abendkasse neun Euro) gibt es ab sofort im Vorverkauf bei Getränke Kreh, Babenhäuser Straße 19 in Schaafheim, Döners Choice, Werner-Heisenberg-Straße 7 in Groß-Umstadt, sowie bei Zettel und Stift, Fahrstraße 4 in Babenhausen.

Der größte Bembel der Welt

Kommentare