Erneuerungen von Schrankenanlagen und Signalen

Die Bahn baut – Zugausfälle in der kommenden Woche

Eine Regionalbahn nähert sich dem Bahnhof Babenhausen.
+
Eine Regionalbahn nähert sich dem Bahnhof Babenhausen.

Babenhausen – In den letzten Zügen befinden sich die Bauarbeiten auf der Bahntrasse zwischen Darmstadt-Kranichstein und Babenhausen. Bereits seit mehr als zwei Jahren sind Bautrupps unterschiedlicher Fachrichtungen unterwegs und erneuern Schrankenanlagen, Oberleitungen und Signale.

Ziel der Bahn ist es, die Infrastruktur der mehr als 160 Jahre alten Bahnlinie gründlich zu erneuern. Die Kontrolle der Signal-, Schranken- und Weichenantriebe wird auf digitale Technik umgestellt. Mit der Modernisierung kann die Strecke deutlich wirtschaftlicher betrieben sowie der Instandhaltungsaufwand minimiert werden. In Betrieb gehen soll das neue „elektronische Stellwerk“ (ESTW) Mitte Dezember zum Fahrplanwechsel.

Die Steuerungszentrale für alle Bahnhöfe von Kranichstein bis Hergershausen ist im Dieburger Stellwerk untergebracht. Vom Babenhäuser Fahrdienstleiter wird weiterhin der Bahnhofsbereich überwacht und es bleibt auch die Kontrolle des Bahnübergangs am Keßlerwiesenweg zur Konfurter Mühle. Diese Schranken schließen sich auf einen elektrischen Impuls, der in Abhängigkeit der Signalstellung, vom Zug ausgelöst wird.

Einige Umbauarbeiten erfordern allerdings größere Zugpausen und daher entfallen in den Nächten vom 30. November bis 3. Dezember ab Babenhausen folgende Regionalbahnen: jeweils um 23 und Mitternacht nach Aschaffenburg und Darmstadt. Sie werden durch Busse ersetzt. In Hergershausen sind es jeweils drei Minuten früher oder später. Die Ersatzverbindungen sind in der elektrischen Fahrplanauskunft eingearbeitet. Auch zur Inbetriebnahme der neuen Technik am 12. und 13. Dezember werden noch Zugausfälle zu verzeichnen sein. Foto: zwk

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare