CDU-Stadtverband lädt zur Matinee in die Kaserne

Flanieren auf dem Exerzierplatz

+
Der Exerzierplatz der Kaserne kurz nach der Fertigstellung um 1900.

Babenhausen - Darauf haben viele Babenhäuser lange warten müssen. Am morgigen Sonntag haben sie die Möglichkeit, auf dem historischen Exerzierplatz der Kaserne zu verweilen – und eine Matinee zu genießen.

Der Kreis hat sich vor wenigen Tagen geschlossen. Mit Kevin und Markus Aumann als zwei von insgesamt vier Geschäftsführern der Konversionsgesellschaft Kaserne Babenhausen mbH sind die Urenkel von Unternehmensgründer Adam Aumann wieder bei den Wurzeln ihrer Firma angelangt. Denn ihr Urgroßvater, Adam Aumann, nutzte 1899 bei der Grundsteinlegung für die Kaserne die Gunst der Stunde und gründete mit dem ersten Auftrag als Subunternehmer für Erdarbeiten die bekannte Babenhäuser Baufirma.

Lesen Sie auch:

Kaserne hat einen neuen Besitzer

Einer der Hauptakteure bei der am morgigen Sonntag vom CDU-Stadtverband veranstalteten „Matinee der Babenhäuser Schätze“ auf dem sonst nicht zugänglichen Exerzierplatz ist ebenfalls ein Aumann. Dieter Aumann, Enkel des Unternehmensgründers und Vater von Kevin und Markus, der jahrzehntelang die Geschicke der Firma leitete und „der die Geschichte der Kaserne kennt wie kaum ein anderer“, wie es in der Ankündigung heißt. Denn die Firma Aumann baute für die US-Amerikaner die „Barracks“ für 350 Soldaten und das Kantinengebäude.

Ab 11 Uhr können sich die Besucher im einzigartigen Ambiente des Exerzierplatzes auf hohem Niveau unterhalten und verwöhnen lassen (siehe Infokasten). Rund zwei Stunden dauert die musikalische, tänzerische und auch humorvolle (Geschichts-)Reise, zu der die „Babenhäuser Schätze“ unter der Moderation des bekannten und engagierten Babenhäusers Klaus Mohrhardt die Gäste entführen werden.

Flüchtlingsunterkunft in der Kaserne: Bilder

In dem abgetrennten Bereich im Herzen des denkmalgeschützten Areals kann man anschließend an das offizielle Programm bis 15.30 Uhr verweilen. Gäste werden gebeten, sich nur dort aufzuhalten, da das übrige Kasernengelände nicht zugänglich ist. Für das leibliche Wohl sorgen das Hotel Residenz Babenhausen sowie der Harreshäuser Verein Middedrin. Der Eingang ist ausgeschildert und erfolgt über das linke, von Babenhausen kommend letzte große Tor. Für die Babenhäuser empfiehlt sich die Anreise zu Fuß oder mit dem Fahrrad. Einlass ist bereits ab 10.30 Uhr. Bei Regen muss die Veranstaltung leider ausfallen. (nkö)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare